Hoher Sachschaden in Niederaula

Mit Auto gegen gespanntes Kabel: Drei Verletzte in der Niederaula

Niederaula. Leichte Verletzungen haben drei Menschen am Donnerstagmittag bei einem Unfall auf dem Lerchenweg in Niederaula erlitten.

Nach Angaben der Polizei hatte ein 47-jähriger Lkw-Fahrer aus Bebra, der bei einer thüringischen Elektrofirma beschäftigt ist, an einer Kabelwinde am Anhänger seines Fahrzeugs gearbeitet. Die Kabelwinde spannte ein Kabel kurz, das über der gesamten Straße lag. Diese Baustelle sei unzureichend abgesichert gewesen, hieß es bei der Polizei.

Ein 30-jähriger Autofahrer aus Bad Hersfeld kam mit seinem Fahrzeug aus entgegengesetzter Richtung und bemerkte das gespannte Kabel zu spät. Es kam zum Aufprall. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.500 Euro. Die drei Mitfahrer des Bad Hersfelders, darunter ein siebenjähriger Junge, wurden verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.