59-Jährige leistet Widerstand gegen die Beamten

Niederaula: Gekündigte Pflegekraft weigert sich Haushalt zu verlassen - Polizei muss eingreifen

Niederaula. Eine gekündigte polnische Pflegekraft weigerte sich den Haushalt einer älteren Dame in Niederaula zu verlassen - die Polizei musste eingreifen.

Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall am Samstag in Niederaula. Demnach hatte eine 59-jährige polnische Pflegekraft, welche zunächst auf Probe eine ältere Dame betreut hatte und deren Arbeitsverhältnis ausgelaufen war, sich geweigert die Wohnung zu verlassen und den Haustürschlüssel herauszugeben. 

Polizeibeamte mussten schließlich einfache körperliche Gewalt anwenden, um den Schlüssel aus den Händen der Pflegekraft zu bekommen. Dabei widersetzte sich die Pflegekraft, indem sie nach den Polizeibeamten schlug und trat. Die Beamten wurden dabei nicht verletzt. Auf der Fahrt zur Dienststelle beleidigte die Pflegekraft die Beamten zudem mehrfach. Eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung wurden gefertigt.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Cibura - stock.adobe.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.