Eine verletzte Person 

Unfall bei verbotenem Wendemanöver auf der B62 bei Niederaula

+
Schwerer Unfall bei Niederaula auf der B 62: Nachdem ein BMW in das Heck eines wendenden Sattelaufliegers gekracht war, musste die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe abstreuen. 

Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es am Donnerstagvormittag gegen 9.50 Uhr auf der B62 in Höhe der Autohahnabfahrt Niederaula.

Der Fahrer eines Sattelzuges aus Russland kam von der Autobahnabfahrt auf die B 62 und wendete dort ordnungswidrig, um wieder zurück auf die Autobahn zu fahren. Zum gleichen Zeitpunkt war der Fahrer eines mit zwei Personen besetzten BMWs auf der B62 von Niederjossa in Richtung Niederaula unterwegs. Der BMW-Fahrer erkannte die Situation zu spät und krachte in das Heck des Sattelaufliegers.

Bei dem Unfall wurde eine Person aus dem BMW verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren werden. Die Feuerwehr aus Niederaula rückte zur Unfallstelle aus, um ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden und anschließend die Fahrbahn zu reinigen.

Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr auf der B62 an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula

Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula © TV-News Hessen/Krannich
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula © TV-News Hessen/Krannich
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula © TV-News Hessen/Krannich
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula
Schwerer Unfall an der Autobahnauffahrt Niederaula © TV-News Hessen/Krannich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.