Zeugen gesucht

Niederaula: Rumäne fünf Tage in Keller gefangen gehalten

Niederaula. Ein rumänischer Staatsbürger ist nach eigenen Angaben fünf Tage lang in einem Keller in Niederaula festgehalten worden. Das berichtete am Montag die Polizei.

Der Mann soll seit vergangener Woche in dem Wohnhauskeller gefangen gewesen sein. Das Haus befindet sich laut Polizeibericht in der Straße Am Linges.

Der Rumäne soll sich selbst aus dem Keller befreit haben. Da der 44-Jährige kein Deutsch spricht, ist die Befragung des Mannes für die Polizei problematisch. Der Mann spricht offenbar nur Rumänisch. Deswegen ist bislang noch nicht geklärt, wie der 44-Jährige entkommen konnte und wer genau ihn im Haus festgehalten hat.

Der Rumäne gab an, nach einem gescheiterten Ankauf eines Autos von Landsleuten im Keller des Wohnhauses festgehalten worden zu sein. Dabei seien ihm 5200 Euro geraubt worden. Nach Angaben der Polizei blieb der Mann unverletzt.

Der Rumäne meldete sich am Montagvormittag bei der Polizei in Bad Hersfeld. Das betreffende Haus wurde von der Polizei durchsucht.

Die Kriminalpolizei in Bad Hersfeld ermittelt nun wegen des Verdachts der räuberischen Erpressung und Freiheitsberaubung. Für Freiheitsberaubung drohen den Tätern bis zu fünf Jahre Gefängnis; für räuberische Erpressung droht eine Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr.

Die Ermittlungen befinden sich erst im Anfangsstadium. Nun werden Zeugen gesucht. 

Hinweise bitte an die Polizei in Bad Hersfeld, Tel.: 06621/9320.

k

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.