Defekter Traktor vermutlich Brandursache

Hoher Schaden bei Scheunenbrand in Gethsemane 

+
Im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane ist am Dienstag eine Scheune abgebrannt. Ein Traktor und ein Mähdrescher wurden Raub der Flammen.

150 000 Euro Schaden sind am Dienstag bei einem gegen 11.30 Uhr ausgebrochenen Scheunenbrand im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane entstanden.

Neben dem Gebäude verbrannten auch darin abgestellte landwirtschaftliche Gerätschaften, darunter zwei Traktoren und ein Mähdrescher. Der Eigentümer des Bauernhofes, ein 64-jähriger Landwirt, erlitt bei seinem Versuch, den Brand zu löschen, eine Rauchgasvergiftung. Er wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte der Brand durch einen technischen Defekt beim Starten eines der Traktoren entstanden sein. Die Kripo Bad Hersfeld hat die Ermittlungen zur konkreten Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehren der Gemeinde Philippsthal sowie aus Ausbach und Heringen waren mit etwa 65 Kräften im Löscheinsatz und hatten das Feuer gegen 12 Uhr unter Kontrolle. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte weitestgehend verhindert werden. Die Ortsdurchfahrt Gethsemane blieb während der Löscharbeiten gesperrt.

jce/tl

Scheune brennt im Philippsthaler Ortsteil Gethsemane ab

Scheunenbrand in Gethsemane
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Lsschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEin Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Gebäude konnte verhindert werden
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEin Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Gebäude konnte verhindert werden
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEin Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Gebäude konnte verhindert werden
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in Gethsemane
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in Gethsemane
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in Gethsemane
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEin Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Gebäude konnte verhindert werden
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Lsschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Lsschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel
Scheunenbrand in GethsemaneEinsatz Löschschaum
Scheunenbrand in Gethsemane. © Thomas Landsiedel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.