Fahrzeughalle soll originalgetreu errichtet werden

Point Alpha: Start für Wiederaufbau

Rasdorf. Knapp zwei Monate nach Einsturz der historischen Fahrzeughalle im ehemaligen US-Camp der Gedenkstätte Point Alpha kann nun der Wiederaufbau beginnen. Der Stiftungsrat habe das Fuldaer Architekturbüro Reith und Wehner mit der Planung beauftragt, heißt es in einer Pressemeldung. Die Fahrzeughalle, die auch für Veranstaltungen genutzt wird, war am 28. Dezember 2010 nach heftigen Schneefällen und der Last zusammengebrochen.

Möglichst originalgetreu

Der Vorsitzende des Stiftungsrats, Dr. Wolfgang Hamberger, erklärte, dass die Fahrzeughalle unter den heute geltenden baurechtlichen Bestimmungen originalgetreu wieder aufgebaut werden solle. „Der Wiedererkennungswert für die Amerikaner ist uns so wichtig wie der Erhalt des historischen Ensembles“.

Bei der Sitzung befasste sich der Stiftungsrat auch mit dem Papier, das eine Expertengruppe im Auftrag des Thüringischen Kultusministeriums für eine „Landesförderkonzeption Gedenkstätten und Lernorte zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“ erarbeitet hat. In dem Papier würde die Bedeutung von Point Alpha nicht ausreichende berücksichtigt, kritisierte der Stiftungsrat.

Der Vorsitzende des wissenschaftlichen Beirates, Staatssekretär a.D. Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, soll dazu nun eine fundierte Stellungnahme erarbeiten. (kai)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.