Mann soll Geschlechtsteil vor Kindern entblößt haben

Polizei fasst in Philippsthal mutmaßlichen 89-jährigen Exhibitionisten

Philippsthal. Die Polizei hat am Dienstagnachmittag einen mutmaßlichen Exhibitionisten festgenommen. Der Mann ist schon 89 Jahre alt.

Der 89-jährige Mann aus dem benachbarten Wartburgkreis steht im Verdacht,  vor Kindern auf dem Spielplatz im Schlosspark sein Geschlechtsteil gezeigt und onaniert zu haben.

Wie die Polizei mitteilt, hatte eine besorgte Mutter um kurz nach 15 Uhr die Beamten informiert. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich bei frühlingshaften Temperaturen mehrere Kinder auf dem Spielplatz.

Der Tatverdächtige konnte von einer Funkstreife an der Vachaer Straße / Ecke Thalhäuser Weg festgenommen werden.

Ähnlicher Fall im April 2016

Bereits am 9. April vergangenen Jahres hatte ein ähnlicher Fall auf dem selben Spielplatz in Philippsthal für Aufsehen gesorgt. Auch damals war ein älterer Mann von Kindern und Eltern mit entblößtem Geschlechtsteil auf dem Spielplatz gesehen worden.

Mit einem zufällig aufgenommenen Foto hatte die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung über die Medien veranlasst - allerdings ohne Erfolg. Der jetzt festgenommene ältere Herr räumte laut Polizei in der Vernehmung nicht nur die aktuelle, sondern auch die damalige Tat ein. Die weiteren Ermittlungen dauern noch an.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.