Landkreis Fulda

Überfall auf Tankstelle: Maskierter Mann erbeutet Tageseinnahmen – Polizei veröffentlicht weitere Details

Raubüberfall bei Fulda: Mann mit Waffe überfällt Tankstelle - Polizei fahndet
+
Im Landkreis Fulda wurde eine Frau bei einem Tankstellen-Überfall von einem unbekannten Mann mit einer Schusswaffe bedroht (Symbolbild). 

Ein maskierter Mann hat bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle im Landkreis Fulda die Kassiererin mit einer Waffe bedroht. Die Polizei hat jetzt neue Informationen veröffentlicht.

Update vom 02.12.2020, um 17.25 Uhr: Die Polizei hat neue Erkenntnisse zu dem bewaffneten Raubüberfall auf eine Tankstelle Eiterfeld-Arzell veröffentlicht. Die Täterbeschreibung wurde erweitert:

Größe:1,75 bis 1,85 Meter
Sprache: Akzent- und dialektfrei Deutsch
Vermummung: Graue Sturmhaube mit Aussparungen an den Augen
Augenbrauen-Farbe:Hell
Augenfarbe: Hell
Kleidung-Oberkörper:Dunkelblauen winterlichen Sweatshirtjacke mit Reißverschluss mit rundlichen Taschen
Kleidung-Beine: Dunkle Jeans- oder Jogginghose
Schuhe:Weiße Sportschuhe
Waffe: Schwarze Kurzwaffe - Wahrscheinlich Pistole

Geflüchtet ist der Täter nach derzeitigem Erkenntnisstand zu Fuß über die Eitrastraße in Richtung Ortskern von Arzell oder aber zum Friedhof beziehungsweise in Fahrtrichtung Buchenau. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Rufnummer 0661/1050 zu melden.

Überfall auf Tankstelle: Maskierter Mann bedroht Kassiererin mit Waffe und erbeutet Tageseinnahmen

Erstmeldung vom 01.12.2020, um 11.11 Uhr: Eiterfeld-Arzell - Zu einem Überfall auf Tankstelle im Eiterfelder Ortsteil Arzell im Landkreis Fulda kam es am Montagabend (30.11.2020) gegen 18.40 Uhr. Laut Angaben der Polizei Osthessen habe ein maskierter junger Mann die Kassiererin mit vorgehaltener Waffe bedroht.

Überfall auf Tankstelle : Maskierter Mann bedroht Kassiererin mit einer Waffe

Bei dem Überfall auf die Avia-Tankstelle in der Eitrastraße in Eiterfeld-Arzell im Landkreis Fulda* erbeutete der bislang unbekannte Täter nach Polizeiangaben die Tageseinnahmen. Nach der Tat sei der Räuber in bislang unbekannte Richtung geflüchtet, hieß es zunächst in den Berichten der Beamten. Laut Aussage eines Zeugen soll wohl auch ein Schuss in der Ortslage gefallen sein. Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen bisher ergebnislos.

Bewaffneter Überfall auf Tankstelle: Polizei bittet um Hinweise

Der Täter soll laut Angaben der Polizei in Fulda etwa zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Hünfeld unter der Telefonnummer 06652/96580 oder an das Polizeipräsidium Osthessen unter der Telefonnummer 0661/1050 zu wenden. (Helena Gries) *fuldaer-zeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.