1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Polizei sucht Zeugen nach Brandstiftungen in Hohenroda und Philippsthal

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Symbolbild Feuerwehr HNA
Symbolbild Feuerwehr. © Britta Pedersen/dpa

Zu vier Bränden von Hecken und Strohballen ist es seit Mitte Mai in Hohenroda und Philippsthal gekommen. Die Polizei hofft deshalb nun auf Zeugenhinweise.

Hohenroda/Philippsthal – Ob die Taten tatsächlich miteinander in Verbindung stehen, sei aktuell jedoch noch unklar, heißt in der Mitteilung der Polizei.

Am Mittwoch, 11. Mai, gegen 21.15 Uhr, hatte eine Hecke neben dem Radweg an der B 62 im Bereich Unterneurode gebrannt. Am Samstag, 21. Mai, kam es ungefähr zur selben Uhrzeit zu einem weiteren Heckenbrand in der Vachaer Straße in Ausbach. Gegen 21.30 Uhr standen darüber hinaus acht Strohballen in den „Bimbacher Wiesen“ zwischen Philippsthal und Unterbreizbach in Flammen. Und am vergangenen Montag gegen 17.20 Uhr, brannten erneut fünf Strohballen an der Viehweide.

Alle Feuer konnten laut Polizei zeitnah gelöscht werden, noch bevor die Flammen auf andere Gegenstände oder Gebäude übergreifen konnten. Glücklicherweise wurde auch niemand verletzt.

Die Polizei in Bad Hersfeld hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Aufgrund der derzeit vorliegenden Erkenntnisse gehen die Beamten in allen vier Fällen von Brandstiftung aus, auch wenn die genauen Hintergründe noch unbekannt sind.

Zeugen, die in diesen Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können oder möglicherweise verdächtige Beobachtungen im Bereich der Brandorte gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeistation Bad Hersfeld unter Telefon 06621/932-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (red/nm)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion