1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra

Unfall bei Niederaula: Auto prallt gegen Erdkeller – Fahrer verletzt

Erstellt:

Kommentare

Ein Autofahrer kam kurz hinter Niederaula von der Straße ab und krachte in die Böschung.
Ein Autofahrer kam kurz hinter Niederaula von der Straße ab und krachte in die Böschung. © TVnews-Hessen

Auf der Bundesstraße zwischen Niederaula und Kirchheim kommt ein Autofahrer in einer Kurve von der Straße ab. Er prallt gegen einen Erdkeller.

Niederaula – Zu einem Unfall mit einer verletzten Person kam es am Mittwochabend (09.03.2022) gegen 19.20 Uhr auf der Bundesstraße 454 zwischen Niederaula und Kirchheim. Der Fahrer eines Seat befuhr die Bundesstraße in Richtung Kirchheim.

Kurz hinter dem Ortsausgang von Niederaula verlor der Fahrer aus bisher ungeklärter Ursache in einer Linkskurve in Höhe der Stedemühle die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte eine Böschung hinauf. Im weiteren Verlauf prallte der Seat gegen die Wand eines Erdkellers wo er auch zum Stillstand kam.

Auto prallt bei Unfall nahe Niederaula gegen Erdkeller: Straße voll gesperrt

Unfallzeugen sicherten die Unfallstelle und alarmierten die Rettungsleitstelle. Der verletzte Fahrer wurde von der Besatzung eines Rettungswagens aus dem Fahrzeug geholt, im Rettungswagen versorgt und mit Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gefahren. Die Feuerwehr aus Niederaula leuchtete den Bereich der Unfallstelle aus und sicherte die Unfallstelle ab.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B454 voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden, am Seat entstand wirtschaftlicher Totalschaden. (Yuliya Krannich)

Bei Niederaula krachte kürzlich ein Baum auf die A7. Ein Auto wurde unter ihm eingeklemmt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion