Täterbeschreibung liegt vor

Räuberische Erpressung: 36-Jähriger in Bad Hersfeld bedroht

Gewaltsam zur Herausgabe von Wertgegenständen gezwungen worden ist ein 36-Jähriger aus Eritrea am späten Samstagabend in der Dudenstraße. Die Polizei sucht Zeugen.

Räuberische Erpressung in der Dudenstraße: Am Samstag zwischen 23.20 Uhr und 23.45 Uhr haben zwei noch unbekannte Täter einen 36 Jahre alten Eritreer in der Dudenstraße in Bad Hersfeld angegriffen.

Die beiden unbekannten Täter forderten laut Polizeimeldung unter Androhung und Anwendung von Gewalt die Herausgabe von Wertgegenständen. Der Geschädigte wurde hierbei leicht verletzt. 

Der Haupttäter sei etwa 1,80 Meter groß und schwarz gekleidet gewesen. Zudem habe er einen Vollbart getragen. Er sei vermutlich arabischer Abstammung, heißt es. Der zweite Täter stamme vermutlich ebenfalls aus dem arabischen Raum, sei etwas kleiner und habe trotz der warmen Temperaturen eine Jacke getragen.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die zur Tatzeit etwas beobachtet haben und Hinweise auf den Tatablauf oder die Täter geben können.

Hinweise nimmt die Polizei in Bad Hersfeld unter 06621/9320 entgegen, per E-Mail an pst-hersfeld.ppoh@polizei.hessen.de oder online unter https://onlinewache.polizei.hessen.de. (red/nm)

Rubriklistenbild: © Patrick Pleul/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.