Gemäldeausstellung des Kunstvereins Rotenburg sorgt für Farbiges an den Wänden

Im Rathaus wird’s bunt

In Rotenburg wurde vom Kunstverein eine Ausstellung „Kunst im Rathaus“ eröffnet. Unser Foto zeigt einen Teil der Künstler mit Bürgermeister Christian Grunwald (Vierter von rechts) nach der Eröffnung vor der Bilderwand im Foyer. Foto: Vöckel

Rotenburg. Mehr Farbe ist ins Rathaus in Rotenburg eingezogen. Möglich macht das eine Gemäldeausstellung des Kunstvereins Rotenburg. Zum Verschönern von Sitzungssaal und Foyer im neuen Rathaustrakt sind 26 Bilder von 20 Künstlern des Vereins zu sehen. Die Auswahl blieb den Kunstschaffenden selbst überlassen. Landschaften wechseln sich so als Motive mit Bauwerken und Brücken, idyllischen Stadtansichten und Stillleben ab. Auch abstrakte Malerei ist zu sehen. Der größte Teil der Kunstwerke ist in Öl gemalt, nur bei zweien wurden Acrylfarben einsetzt.

„Kunst lädt ein, verbindet und erfreut“, sagte Otto Brett, der Vorsitzende des Kunstvereins, bei der Eröffnung der Gemäldeausstellung. Der äußere Rahmen für die Aktion sei das Verschönern des Rathauses. Der Verein wolle damit zugleich die Neugier und das Interesse der Betrachter an der Malkunst wecken. Den Besuchern der Ausstellung empfahl der Vorsitzende, eine Ruhepause einzulegen, um frei vom Stress die Bilder in aller Ruhe zu betrachten. Der Ausstellungsort habe den Vorteil, dass die Bilder immer dann zu sehen sind, wenn das Rathaus geöffnet ist. Auch für Touristen und Besucher der Stadt sei die Ausstellung „Kunst im Rathaus“ ein Anreiz. Otto Brett bedankte sich bei Kerstin Schulz von der Tourist-Information der Stadt Rotenburg. Sie sei dem Kunstverein bei der Suche nach den Ausstellungsräumen und dem Aufbau der Gemäldeschau behilflich gewesen.

„Diese Kunst, die Sie mitgebracht haben, lebt von den vielen Farben der Bilder“, freute sich Bürgermeister Christian Grunwald über die neuen Blickfänge im Rathaus. Die Ausstellung könne der Beginn einer wunderbaren Freundschaft zwischen der Stadt und dem Kunstverein sein. Die Mitglieder des Magistrats und der Stadtverordnetenversammlung hätten die Bilder schon vor der Ausstellungseröffnung gesehen. Die Resonanz sei positiv gewesen. Für die Stadt sei es eine Ehre, dass die Künstler ihre Werke im Rathaus ausstellen. Die Ausstellung ist als Dauereinrichtung vorgesehen. Es sei aber möglich, dass einzelne Bilder ausgetauscht werden. Nach der Winterpause werde der Kunstverein auch wieder Malkurse mit Hildegund Bode aus Bad Hersfeld anbieten, auch für Kinder, kündigte Vorsitzender Otto Brett an. Interessierte an der Malkunst seien als Mitglieder willkommen.

Kontakt: Kunstverein Rotenburg, 1. Vorsitzender Otto Brett, Telefon: 06623/3505, oder Kassiererin Brigitte Berge, Telefon: 06623/919161, Internet: www.kunstverein- rotenburg.de

Von Herbert Vöckel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.