Ronshäuser arbeiten an ihrer Zukunft

Ronshausen. Die Zukunftswerkstatt Ronshausen lädt zu ihrer nächsten großen Veranstaltung für Dienstag, 30. Oktober, ein. Das Treffen der Arbeitsgruppen beginnt um 19.30 Uhr im Haus des Gastes in Ronshausen, teilt Bürgermeister Markus Becker mit.

Zu Beginn ist ein Impulsvortrag der Wildecker Energiegenossenschaft (WEG) geplant. Die WEG will dabei den Teilnehmern erläutern, wie in einer Genossenschaft Photovoltaikanlagen erstellt und betrieben werden können, heißt es in der Ankündigung weiter.

„Dieser Vortrag soll fachlichen Input für die Arbeitsgruppen liefern und zu Diskussionen anregen“, sagt Becker. Grundsätzlich seien alle Vorträge und Zusammenkünfte der Zukunftswerkstatt immer öffentlich. Weitere Teilnehmer seien herzlich willkommen.

Folgende fünf Arbeitsgruppen haben inzwischen die Arbeit aufgenommen: AG 1 „Infrastruktur, Ver- und Entsorgung, Eigenbetriebe; interkommunale Zusammenarbeit“; AG 2 „Handel und Gewerbe, Tourismus, Gastronomie, Grundversorgung“; AG 3 „Demografischer Wandel, Jugend, Gesundheit, Bildung; Vereine“; AG 4 „Siedlungsentwicklung, Ortsbild, Land(wirt)schaft“ und AG 5 „Neue Energiekonzepte, Energieeinsparung“. (pgo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.