Ronshausen hat neues Logo für die Heimat

So sieht’s aus: Markus Becker (rechts) und Alexander Bestvater mit dem neuen Gemeinde-Logo.

Ronshausen. Es soll einprägsam widerspiegeln, was die Gemeinde ausmacht, Identität stiften und künftig für die Gemeinde und ihre Vorzüge werben: das neue Logo Ronshausens. Bürgermeister Markus Becker  hat es jetzt vorgestellt.

Ein neues Logo war notwendig geworden, weil die Gemeinde wegen der Schutzschirm-Einsparungen ihren Status als Luftkurort verlor. Im April hatte Becker die Bevölkerung aufgerufen, Vorschläge einzureichen.

Ideen von 19 Bürgern gingen ein, darunter „Willkommen zuhause“, „Leben in der Natur“, „Wanderparadies“, „Ronshausen im schönen Ulfetal“ oder „Dorf der blühenden Landschaften“. Die Vorschläge seien von den Themen „Leben“ und „Natur“ geprägt gewesen, so Becker. Von den Einsendungen ließ sich die Gemeindeverwaltung inspirieren und entwickelte zusammen mit der Heinebacher Werbeagentur B3plus das neue Markenzeichen der Gemeinde, zu dem neben dem in einem Wort geschriebenen Ausdruck „HeimatNatürlich“ auch ein Piktogramm gehört.

Es zeigt in grüner Farbe die Silhouetten von Kirche, Bäumen und zwei weiteren Gebäuden unter einem Halbkreis, dazu ein blaues Band und den Schriftzug „HeimatNatürlich Ronshausen“. Während das blaue Band die Ulfe symbolisiert, stehe der Halbkreis für familiäre Geborgenheit und Schutz, sagte Alexander Bestvater von der Agentur.

Das Logo für eine Gemeinde müsse sehr vielen Menschen die Möglichkeit geben, sich damit zu identifizieren, sagte Bestvater. Deshalb sei die Erstellung des Logos eine große Herausforderung gewesen. Weil er das Projekt spannend fand, habe die Agentur der Gemeinde einen günstigen Preis gemacht, verriet Bestvater.

Die Gäste der Präsentation äußerten sich positiv zum neuen Logo, so wie Martin Pröger, der auch einen Vorschlag eingereicht hatte. Es sei schlicht und mit den beiden Begriffen „Heimat“ und „natürlich“ auch aussagekräftig.

In wenigen Wochen soll das neue Logo die großen Schilder an den Ortseingängen zieren, sagte Markus Becker. Nach der Überarbeitung des Internetauftritts Ronshausens werde es auch auf der Seite der Gemeinde stehen. Außerdem, so der Bürgermeister, werde es auf Briefköpfen der Gemeinde verwendet und könne künftig auch auf Werbeprodukten wie T-Shirts, Bechern oder Tüten abgedruckt werden.

Von Achim Meyer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.