Gesundes Frühstück im Angebot

Grundschule Ronshausen profitiert von HNA-Aktion

Hmmm, das schmeckt: Das gesunde Frühstück der Grundschule Ronshausen, das von Monika Salzmann und Beate Bochert (im Hintergrund zu sehen) monatlich zubereitet wird. Foto: Ernst

Ronshausen. Die Pausenglocke ertönt schrill und laut. Kurz danach hört man schnelle Schritte in den Korridoren der Grundschule Ronshausen.

Die Kinder stürmen Richtung Küche, denn es ist ein ganz besonderer Tag im Monat: es gibt gesundes Frühstück. Wir waren am Mittwoch dabei.

Das Projekt soll Kinder und deren Essgewohnheiten sensibilisieren, damit sie lernen, welche Lebensmittel gesund sind. Unterstützt wird das vom Förderverein der Schule, der mit Monika Salzmann und Beate Bochert zwei Betreuerinnen stellt.

Regional und saisonal

Beide kümmern sich um den Einkauf und die Vorbereitung. Dabei achten sie auf die Qualität der Lebensmittel: Bio-Produkte, Vollkornbrot, Regionales und saisonales Obst stehen auf dem Zettel. Finanziert wird das Projekt durch die HNA-Aktion „Kinder für Nordhessen“. Im Schnitt kostet ein Einkauf 90 Euro - und damit nur ein Euro pro Kind.

Für die Schüler geht es aber nicht nur um das Essen. Sie bringen sich mit Ideen ein und helfen morgens beim Ausladen der Autos. Auch auf Lebensmittelunverträglichkeit wie Laktose und Fructose wird geachtet. Den meisten Andrang in der Pause gibt es vor den Broten mit Ei, denn die schmecken den Schülern am besten: „Die Kinder freuen sich riesig, wenn sie wieder zusammen frühstücken können und dann geht hier in der Schulküche die Post ab“, erklärt Borchert schmunzelnd.

Verschiedene Getreidesorten sind im Lehrplan Thema. Doch die Theorie reicht nicht aus: „Im Unterricht lernen sie zwar, dass gesunde Lebensmittel wichtig sind - aber hier merken sie, dass gesund auch lecker ist“, weiß Monika Salzmann. Vor dem Projekt hätten Kinder zum Teil Chips, Schokoladentafeln und andere Süßigkeiten mitgebracht.

Neben einer gesunden Ernährung sind Sport und Bewegung wichtig. Aus diesem Grund wird durch „Kinder für Nordhessen“ ein weiteres Projekt finanziert: „Mit Bewegung, Spaß und Spiel fit zum Ziel“. Dabei soll mehr Spaß am Sport vermittelt werden. Die Gruppe besteht aus 15 Kindern und drei Betreuern. Durch Yoga-Übungen, Parcoursläufe und Sportspiele soll Beweglichkeit gefördert werden. Das alles ohne Leistungsdruck. Denn es gibt keine Noten, sondern Belohnungen in Form von Kartenspielen und anderen Spielsachen.

Insgesamt profitiert die Grundschule mit 4550 Euro von der Aktion. Das dritte Projekt „Begegnung auf Augenhöhe - gemeinsam musizieren“ ist das Steckenpferd von Günter Lochner, der kommissarisch Teil der Schulleitung ist. Über neue Bassstäbe, Orffsches Schulwerk, einer Mixtur aus Pauken und Trompeten, sowie sechs neue Schlägel für bestehende Instrumente freut sich der Lehrer. Das werde nun regelmäßig im Musikunterricht in allen Altersstufen eingesetzt. Ganz nach dem Geschmack der Kinder.

Von Pascal Ernst

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.