Trauer um Hermann Funk: Früherer Kreisbrandmeister starb im Alter von 68 Jahren

+
Starb im Alter von 68 Jahren: Hermann Funk, der frühere Kreisbrandmeister. Unser Archivbild zeigt ihn bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.  

Ronshausen. Hermann Funk ist tot. Der langjährige Kreisbrandmeister und Träger des Bundesverdienstkreuzes starb am Wochenende.

Aktualisiert am 13. März 2017 um 16.27 Uhr - Um ihn trauern seine Familie und auch die Feuerwehren im gesamten Landkreis Hersfeld-Rotenburg. 30 Jahre lang übte der Ronshäuser das Amt des Kreisbrandmeisters aus und setzte sich dabei besonders für die Ausbildung der Wehren ein. Er wurde wegen seiner menschlichen und direkten Art hoch geschätzt.

2013 verabschiedete er sich aus dem Dienst, kurz vor seinem 65. Geburtstag. 2016 erhielt er für sein außergewöhnliches ehrenamtliches Engagement das Bundesverdienstkreuz. Hermann Funk wurde am 15. September 1948 in Rotenburg geboren und wuchs in Ronshausen auf. 30 Jahre lang arbeitete er als Bezirksschornsteinfegermeister. Auch in der Gemeindepolitik engagierte er sich, war zum Beispiel Beigeordneter.

Zur Feuerwehr war er schon in jungen Jahren gekommen, sein Vater war Ortsbrandmeister in Ronshausen. Hermann Funk selbst war 25 Jahre lang Wehrführer in der Ronshäuser Wehr. Von 1980 an war er Kreisausbilder, ab 1983 Kreisbrandmeister. In dieser Funktion vertrat er häufig den Kreisbrandinspektor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.