„Mega-Bock auf Party“

300 Rotenburger feiern beim „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz

Tanzten kräftig ab: Die meist jugendlichen Besucher des Rotenburger „Summer End Open Air“
+
Tanzten kräftig ab: Die meist jugendlichen Besucher des Rotenburger „Summer End Open Air“

Ganz schön was los war am Samstag auf dem Rotenburger Festplatz, auf dem Moritz Rimbach von Emotion Events, unterstützt von einem rund 15 Köpfe starken Team, zum „Summer End Open Air“ eingeladen hatte.

Rotenburg - Es war die dritte Veranstaltung dieser Art. Gut 300 junge Leute saßen von 12 bis 19 Uhr gut verteilt und gut gelaunt beisammen, „lauschten“ der Musik der verschiedenen DJs und tanzten immer wieder begeistert ab.

300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz

300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz
300 Rotenburger feiern „Summer End Open Air“ auf dem Festplatz  © Wilfried Apel

Was kein Wunder war, denn Akte Takte, Flatstore Records, 3am, 2nd, Floor, Klinkenpraxis und TRPZ mischten ihr Publikum mit einem bunten Mix aus House, Charts, Black und Electro gewaltig auf. „Alle haben Lust“, fasste Moritz Rimbach die Stimmung zusammen, und Mario Rüger von Klinkenpraxis tönte über das Areal: „Wir haben Mega-Bock auf Party!“ Immer wieder hörte man, wie schön es sei, sich unter freiem Himmel frei bewegen und das eine oder andere Getränk zu sich nehmen zu können. „Nächstes Jahr geht’s weiter“, resümierte Rimbach. Mehr Fotos auf hna.de zwa Foto: Wilfried Apel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.