Rotenburger gerät auf Gegenspur

8000 Euro Schaden: Autos stoßen auf Dickenrück zusammen

+
Unfall auf regennasser Fahrbahn: Zwei Fahrzeuge sind am Mittwoch auf dem Dickenrück zusammengestoßen. 

Ein 58-jähriger Autofahrer aus Rotenburg ist am Mittwoch auf dem Dickenrück zwischen Lüdersdorf und Rotenburg in die Gegenspur geraten. Es kam zum Zusammenstoß. 

Der Rotenburger war gegen 15.15 Uhr mit seinem weißen Opel auf der Kreisstraße 60 aus Lüdersdorf kommend in Richtung Rotenburg unterwegs. In einer Kurve geriet er auf regennasser Fahrbahn in die Gegenspur und stieß dort seitlich mit einem entgegenkommenden schwarzen Renault zusammen, heißt es von der Polizei. Durch den Aufprall rutschte der Renault seitlich auf den Grünstreifen und mit dem Heck gegen ein Verkehrszeichen. Der Fahrer, ein 69-jähriger aus Markranstädt (Kreis Leipzig), wurde leicht verletzt ins Krankenhaus nach Rotenburg gebracht.

Das Fahrzeug aus Rotenburg kam quer zur Fahrbahn mit der Fahrzeugfront an der Schutzplanke zum Stehen, die ebenfalls beschädigt wurde. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf etwa 8000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.