Alheimer-Kaserne wird kein Aufnahmelager für Flüchtlinge

Rotenburg. Die Alheimer-Kaserne in Rotenburg wird vorerst kein Flüchtlingslager. Das Verteidigungsministerium wird vor 2016 keine Freigabe für eine Erstaufnahmeeinrichtung geben.

Das teilten der Rotenburger Bürgermeister Christian Grunwald und die Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt (beide CDU) mit. Da das Land Hessen aber möglichst bald ein weiteres Erstaufnahmelager benötigt, sei die Kaserne dafür vom Tisch. Die bestehende zentrale Einrichtung in Gießen ist aufgrund des großen Flüchtlingszustroms völlig überlastet.

Die Bundeswehr will die Kaserne 2016 verlassen und zur zivilen Nachnutzung übergeben. (mcj)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.