Landrat öffnet Bürgerservicebüro wieder

An Samstagen: Zulassungsstelle kehrt nach Rotenburg zurück

Wunschkennzeichen sind begehrt und ab sofort auch samstags wieder in Rotenburg erhältlich: Landrat Dr. Michael Koch mit den Mitarbeitern des Bürgerservicebüros Marcel Schmoll und Klaudia Albertus vor dem Gebäude der Kreisverwaltung. Foto: nh

Rotenburg. Ab kommendem Samstag ist es in Rotenburg wieder möglich, Autos an-, ab- und umzumelden. Landrat Koch Dr. Michael Koch hat entschieden, das Bürgerservicebüro am Samstag wieder zu öffnen.

Das Angebot gab es seit Mai vergangenen Jahres nur noch in der Kreisstadt Bad Hersfeld.

Als Grund für seine Entscheidung nannte Koch die gestiegene Nachfrage. Eine Analyse im Frühjahr 2016 hatte gezeigt, dass am Samstag im Schnitt 29 Serviceleistungen in Anspruch genommen wurden, davon der Großteil von Kunden aus dem Hersfelder Kreisteil. Inzwischen gebe es am gleichen Tag bis zu 60 Anfragen, die Mitarbeiter in der Hersfelder Zulassungsstelle seien damit überlastet. „Es geht nicht darum, an einer Entscheidung eisern festzuhalten, wenn sich die Fakten geändert haben“, so Koch. Warum die Nachfrage so angestiegen ist, bleibt offen. Künftig sind an beiden Standorten jeweils zwei Mitarbeiter von 9 bis 12 Uhr im Einsatz. Die Lösung sei für die Kreisverwaltung „kostenneutral“, so der Landrat.

Koch bestätigte auch, dass es zuvor Pläne gab, die Kfz-Zulassungsstelle in der Rotenburger Tourist-Information zu öffnen. Dies sei aus „fachlichen Gründen“ aber letztlich nicht möglich gewesen. Fahrzeuge könnten nur von Mitarbeiter der Kreisverwaltung zugelassen werden. Zudem sei die Tourist-Information am Markt nicht anfahrbar. Weil in Einzelfällen Autos aber vorgeführt werden müssen, sei der Standort an der Lindenstraße ideal, zudem es dort auch in unmittelbarer Nähe Prägestellen für Kennzeichen gibt.

Rotenburgs Bürgermeister Christian Grundwald reagierte erfreut: „Das ist eine sinnvolle Vernunftsentscheidung, die gut für das Image der Kreisverwaltung sei. Koch mache einen Schritt mit Signalwirkung.

Hintergrund

Proteste nach Umstrukturierung

Das Bürgerbüro und damit auch die Kfz-Zulassungsstelle im Landratsamt Rotenburg war seit Mai vergangenen Jahres an den Samstagen geschlossen. Das war auf große Proteste im Kreisteil Rotenburg gestoßen. Eine weitere Schwächung des Nordkreises wurde befürchtet, zumal Landrat Dr. Michael Koch entschieden hatte, im Gegenzug die Zulassungsstelle in Bad Hersfeld samstags zu öffnen. Es gab Unterschriftenlisten gegen die Schließung in Rotenburg, Widerspruch kam quer durch alle Parteien. Die FDP-Fraktion im Kreistag hatte eine Resolution gegen die Schließung durchgesetzt. Dennoch war Koch zunächst bei seiner Entscheidung geblieben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.