Autofahrt endet auf Rotenburger Kreisel

Stopp durch Findling: Ein Autofahrer war am späten Dienstagabend im Heienbach-Kreisel geradeaus gefahren. Foto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Für Fahrer und Beifahrerin glimpflich verlief ein Autounfall am Dienstagabend gegen 20.40 Uhr in Rotenburg am Heienbach-Kreisel. Für Passanten bot sich allerdings ein ungewöhnliches Fotomotiv, das viele zum Handy greifen ließ.

Ein Autofahrer aus Eisenach, der auf der Kasseler Straße in Richtung Bebra unterwegs war, fuhr im Kreisel geradeaus auf die mit Steinen und Pflanzen geschmückte Insel. Die Fahrt endete auf einem Findling. Niemand wurde verletzt, die Polizei schätzt den Schaden auf gut 5000 Euro.

Der Autofahrer hatte gegenüber der Polizei erklärt, er sei „eventuell durch die Tankstellenanzeige geblendet worden“, die sich neben dem Kreisel befindet. Es gab keine Hinweise auf Alkohol- oder Medikamenteneinfluss. (sis)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.