Blumenmeer und Naschmarkt locken Massen an Besuchern an

Rotenburg. Ein Meer aus Blumen, Köstlichkeiten an jeder Straßenecke, offene Geschäfte und Sonnenschein: Diese Kombination hat gezündet und zahllose Besucher nach Rotenburg gelockt.

Während Gärtner und Dekorateure beim Rotenburger Blumenmeer im Schlosspark Blumen, andere Gartenpflanzen und Gartenschmuck präsentierten, wehten durch den Steinweg die Düfte verschiedener Leckereien.

Auf dem ersten Rotenburger Naschmarkt boten viele Lebensmittelhersteller aus Nordhessen ihre besonderen und liebevoll hergestellten Produkte an: Schokolade in speziellen Sorten wie Pfeffer oder Ingwer, Konfitüren, Pralinen, Liköre, Honig aus der Kasseler Fuldaaue, Bonbons mit Märchenmotiven aus der Welt der Gebrüder Grimm.

Außerdem öffneten die Geschäftsleute ihre Läden. Mit von der Partie war auch eine kostümierte Märchenerzählerin.

Naschmarkt und Blütenmeer in Rotenburg

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.