Achim Scholz wird Erster Beigeordneter

Cornberger Parlament wählt Christian Engelmann an die Spitze – Freunde des Bieres machen ihrem Namen alle Ehre

Sicher ist sicher: Der neue Parlamentsvorsitzende Christian Engelmann (SPD, links) führt per Handschlag mit Einweghandschuh den neuen Ersten Beigeordneten Achim Scholz (SPD) ins Amt ein.
+
Sicher ist sicher: Der neue Parlamentsvorsitzende Christian Engelmann (SPD, links) führt per Handschlag mit Einweghandschuh den neuen Ersten Beigeordneten Achim Scholz (SPD) ins Amt ein.

Alles neu in Cornberg: Bei der ersten Sitzung der Gemeindevertretung haben die elf ausschließlich männlichen Abgeordneten Achim Scholz (SPD) zum neuen Ersten Beigeordneten gewählt.

Cornberg – Der 62-jährige Pensionär und langjährige Parlamentsvorsitzende aus Cornberg folgt auf seinen Parteigenossen Alfred Knoch, der nach 23 Jahren im Gemeindevorstand nun als Abgeordneter im Parlament sitzt und die konstituierende Sitzung als Alterspräsident eröffnet hatte. Knoch selbst stand der konstituierenden Sitzung jedoch nur kurz vor – bis das Parlament den Sozialdemokraten Christian Engelmann (40) zu ihrem neuen Vorsitzenden machte. Der 40-Jährige sagte, dass dieser Schritt für ihn ein Start in die Politik von 0 auf 100 sei. „Ich werde deshalb an einer Fortbildung teilnehmen“, sagte er. Ziel sei es, dass die Sitzungen möglichst reibungslos ablaufen sollen.

Eine seiner ersten Amtshandlungen, die Amtseinführung der Beigeordneten, bewältigte er allerdings gleich wie ein Routinier. Die Hessische Gemeindeordnung (HGO) sieht ausdrücklich vor, dass der Parlamentsvorsitzende sie „mit Handschlag auf die gewissenhafte Erfüllung ihrer Aufgaben verpflichtet“. Einfach so die Hand geben – während einer Pandemie gar nicht so einfach. Deshalb hatte Engelmann vorgesorgt und Einweghandschuhe mitgebracht, um die Vorgaben der HGO erfüllen zu können.

Neben Achim Scholz wurden die beiden Gesund- und Krankenpflegerinnen Julia Nennstiel (35, nominiert von der SPD) und Sandra Reiter (37, Freude des Bieres) sowie Heinrich Peitzmeier (64, CBL) in den Gemeindevorstand gewählt. Vorsitzende des Vorstands ist qua Amt Bürgermeisterin Katja Gonzales Contreras (parteilos). Sie wandte sich zu Beginn der neuen Legislaturperiode an die Abgeordneten, von denen acht neugewählt wurden, und machte klar: „Unsere Gemeinde hat wenig Geld. Sie werden sehen, dass Sie einiges, was Sie in Ihren Wahlprogrammen stehen hatten, nicht realisieren können.“

Neu im Parlament sind auch die Freunde des Bieres, die immerhin einen Sitz ergattert haben. Deren einziger Vertreter, Matthias Reiter, machte dann dem Namen seiner Ein-Mann-Fraktion auch gleich alle Ehre: Er trank während der 75-minütigen Sitzung im Kloster zwei Flaschen Bier. Allerdings alkoholfrei. (Sebastian Schaffner)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.