Neuinfizierten in Quarantäne

Coronavirus im Kreis Hersfeld-Rotenburg: Acht neue Fälle – Inzidenz steigt auf 18,2

Coronavirus
+
Symbolbild Coronavirus

Acht Neuinfektionen mit dem Coronavirus und zwei Genesene meldet das Gesundheitsamt des Landkreises Hersfeld-Rotenburg für Donnerstag. Die Inzidenz steigt von 11,6 auf 18,2.

Hersfeld-Rotenburg - „Dass die Zahlen ansteigen, ist mit Blick auf das landes- und bundesweite Geschehen nicht verwunderlich“, sagt Kreis-Sprecher Pelle Faust. Die Neuinfizierten der vergangenen Tage seien zu Teilen Reiserückkehrer, die umgehend durch das Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt worden seien, sowie Teilnehmer von Feiern im privaten Umfeld.

„Unter den Infizierten sind vereinzelt auch Personen, die bereits den vollen Impfschutz besitzen“, erklärt Faust auf Anfrage. Gleichwohl schützten die Impfstoffe gut gegen schwere Verläufe und eine hohe Impfrate sei der effektivste Schutz gegen die sich ausbreitende aggressive Delta-Virusvariante. (pgo)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.