Hindernislauf der Hoffnung

Der Red Castle Run soll am 29. August in Rotenburg starten

Schwung, Kraft, Ausdauer: Beim Red Castle Run braucht man all das und noch ein bisschen Geschicklichkeit sowie keine Angst, sich schmutzig zu machen.
+
Schwung, Kraft, Ausdauer: Beim Red Castle Run braucht man all das und noch ein bisschen Geschicklichkeit sowie keine Angst, sich schmutzig zu machen.

Im August 2021 soll der Red Castle Run in Rotenburg wieder stattfinden. Allerdings mit Abstandsregeln und festen Laufzeiten für die Teilnehmer.

Rotenburg – „Wenn wir jetzt nicht anfangen zu planen, bekommen wir die Veranstaltung nicht mehr hin“, sagt Klaus Hartwig von der Sport- und Marketingagentur Speed aus Neuenstein. Hartwig hat den ersten Red Castle Run 2019 federführend für seine Heimatstadt Rotenburg konzipiert. Im Sommer, am 29. August, soll der Run erneut angeboten werden.

Kontakt mit Behörden

Klaus Hartwig weiß um die Gegebenheiten und ist gut vernetzt. Eine Veranstaltung wie dieser – nennen wir es Hindernislauf – braucht langen Vorlauf. Es ist ein Spiel mit Unbekannten, vor allem einem unsichtbaren Gegner: Corona.

Die Pandemie soll das Event, anders als im vergangenen Jahr, nicht ausbremsen. „Wir arbeiten schon jetzt eng mit dem Gesundheitsamt und dem Ordnungsamt zusammen“, sagt Klaus Hartwig. Er und seine Kollegen bei Speed sprechen von einem „Hindernislauf der Hoffnung“.

Die positiven Entwicklungen in Bezug auf Corona-Tests und der Fortschritt bei den Impfungen haben zur Entscheidung beigetragen, eine der Situation angepasste Auflage an den Start zu bringen – auch und gerade, um der Sehnsucht aller Sportlerinnen und Sportler nach Veranstaltungen und Freiluft-events Rechnung zu tragen, heißt es bei Speed. Auch dass das Event erst im Spätsommer starten soll, und darum weitere Fortschritte zur Eindämmung der Pandemie erzielt werden könnten, stärkt die Hoffnung von Veranstaltern und Sportlergemeinde.

So soll’s laufen

Neben der Onlineanmeldung und dem Versand aller Startunterlagen, wodurch Menschenansammlungen am Wettkampfzentrum und den Abhol- und Anmeldestationen vermieden werden, sind die Startzeiten schon bei der Buchung nur für Kleingruppen mit einem Zeitversatz von jeweils 15 Minuten ausgeschrieben. Teilnehmer, die in den Morgenstunden angemeldet sind und den Lauf absolvieren, begegnen also den Startern, die mittags oder nachmittags durch die Fulda schwimmen, nicht mehr.

Organisator Klaus Hartwig: Er hofft mit seinem Team, dass der Red Castle Run in diesem Jahr starten kann.

Darüber hinaus ist ein hohes Maß an Flexibilität gefragt und geboten, was die im August geltenden Vorgaben betrifft. Sollte es beispielsweise erforderlich sein, einen negativen Schnelltest vorzuweisen, wird es vor Ort die Möglichkeit geben, sich testen zu lassen. Die Vorabendveranstaltung muss in diesem Jahr ausfallen und ist erst wieder für das Jahr 2022 in die Veranstaltungsplanung aufgenommen worden.

Auch die Hindernisse mussten auf den Prüfstand. „Motivation mit Abstand“ muss die Devise in diesem Jahr lauten. Jedes Hindernis, das den Teilnehmern 2019 noch die Zusammenarbeit abverlangte, wird nun in einer „Do-it-yourself-Version“ errichtet.

Anmeldungen

Anmeldungen sind ab jetzt im Internet möglich. Die Sportagentur Speed als Veranstalter garantiert eine hundertprozentige Rückerstattung der Startgebühren, sollte es zu einer Absage aufgrund der Corona-Pandemie kommen. „Wir geben das Geld jetzt nicht für die Planung aus, sagt Klaus Hartwig. (red/sis)

Mehr Infos zum Red Castle Run gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.