Echte Heimatliebe

Die idealen Botschafter: Familie Fern wirbt für die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal

Wenn Familie Fern aus Rotenburg Werbung für ihre Heimat macht, dann ist alles echt.

Echte Heimatliebe: Seit Mai stand Familie Fern aus Rotenburg zweimal ehrenamtlich für die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal vor der Kamera von Berufsfotograf Stefan Bochenek.

Nichts wirkt künstlich oder affektiert. Denn Ehepaar Thorsten und Corinna Fern und ihre Kinder Maxim und Ella leben sehr gerne im Mittleren Fuldatal. Und sie nutzen die vielfältigen Freizeit-Möglichkeiten, die es hier ganzjährig gibt, mit großer Begeisterung und Leidenschaft.

Zweimal schon standen sie seit Mai für die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal ehrenamtlich als Foto-Models vor der Kamera von Berufsfotograf Stefan Bochenek. Einmal im Kloster Haydau in Morschen, ein zweites Mal am Breitenbacher See. Die Fotos sind jetzt im Internet, unter anderem auf Facebook, zu sehen. Nächstes Jahr wird Familie Fern auch im Urlaubsmagazin 2021 der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal auf die Schönheiten entlang der Fulda hinweisen.

Corinna Fern ist Verwaltungsangestellte beim Landkreis. Ihr Arbeitsort: der Rotenburger Jugendhof. Da gab und gibt es immer mal wieder Verbindungen zu Nancy Konrad und dem Tourismus-Service. Auf dem Reiterhof in Dankerode kamen Corinna Fern und Nancy Konrad ins Gespräch über Werbefotos für ihre Heimat.

Daran erinnerte sich Nancy Konrad, als sie neue Models für das Mittlere Fuldatal suchte. Aber zunächst tagte der Familienrat. Nach Diskussion und einstimmigem Beschluss war die Sache geritzt.

Die Geschäftsführerin hatte mit Familie Fern als Werbeträger für die Erlebnisregion den richtigen Riecher. Alle vier sind naturverbunden, sportlich aktiv und mit einem großen Freundeskreis fest verankert im gesellschaftlichen Leben. Sie sind Mitglied im Rotenburger Schwimmverein Neptun und bauen zusammen mit anderen „Neptunern“ erfolgreich Boote für den Korso am Strandfestsonntag. Im vergangenen Jahr erhielt ihr Lampionboot sogar den begehrten Wanderpokal. Der 13-jährige Maxim spielt gerne Fußball. Reiten und Handball sind die Hobbys seiner elfjährigen Schwester Ella.

An Wochenenden wandert die Familie oft mit Freunden. Entlang dem R1 führen hin und wieder kleine und größere Radtouren. Dann wird unterwegs gepicknickt oder es werden Tiere beobachtet. Boot-Touren auf der Fulda gehören zum Sommerprogramm sowieso dazu. „Egal, welche Himmelsrichtung man nimmt: Man findet immer ein lohnendes Ausflugsziel“, meint Corinna Fern. Und selbst wenn manchmal nur der Weg das Ziel sei.

Fotoshooting in Morschen: Am Kloster Haydau entstanden zahlreiche Fotos mit den ehrenamtlichen Models Thorsten, Corinna, Maxim und Ella Fern für die Erlebnisregion Mittleres Fuldatal.

„Wir haben in unserer Region schöne Fachwerkstädte und Natur“, sagt der 46-jährige Familienvater Thorsten. Außerdem gebe es viele kreative Köpfe, die mit attraktiven, zeitgemäßen und kurzweiligen Veranstaltungen und Aktivitäten Schwung in die Region bringen. „Wenn Corona nicht wäre, dann würden zum Beispiel bald wieder die After-Work-Veranstaltungen auf dem Marktplatz stattfinden“, bedauert der Elektrotechnikmeister, der zu seinem Arbeitsplatz immer nach Frankfurt fahren muss. Außer in diesen unsicheren Zeiten der Pandemie. Da war auch bei Familie Fern Home-Office und Home-Schooling angesagt. „Das war bei uns nicht problematisch“, resümiert Corinna Fern. Denn es gibt einen großen Garten mit Trampolin, einer Tischtennis-Platte und vielen anderen Möglichkeiten zum Spielen und Austoben.

Bei den Foto-Shootings ging es zwanglos zu. Die sportlich-schicke Kleidung für die zwei unterschiedlichen Kulissen war perfekt gewählt. Eine Beratung brauchte es dafür nicht. Und zu Spaß und guter Laune muss man diese Familie sowieso nicht erst überreden.

Das Datum für das dritte Motiv im German Quest Kletterwald steht noch nicht fest. Auch ein viertes Shooting ist geplant, vielleicht dann mit Hündin Jaffa. „Sie ist als Hunde-Model allerdings noch etwas stürmisch“, schmunzelt Corinna Fern.

Rubriklistenbild: © Susanne Kanngieser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.