Nachfolge von Prof. Stephan Fichtlscherer

Dr. Eberhard Wagner und Christof Rother übernehmen ärztliche Leitung der Kardiologie im HKZ

Haben die ärztliche Leitung der Klinik für Kardiologie am HKZ in Rotenburg übernommen: Dr. Eberhard Wagner (links) und Christof Rother.
+
Haben die ärztliche Leitung der Klinik für Kardiologie am HKZ in Rotenburg übernommen: Dr. Eberhard Wagner (links) und Christof Rother.

Die Kardiologie am Herz-Kreislauf-Zentrum in Rotenburg hat eine neue Doppelspitze.

Rotenburg – Wie das Klinikum Hersfeld-Rotenburg mitteilt, haben die beiden Kardiologen Dr. Eberhard Wagner (63) und Christof Rother (54) die ärztliche Leitung der Klinik übernommen. Der frühere Direktor, Prof. Dr. Stephan Fichtlscherer, der erst im Februar 2020 vom Universitätsklinikum Frankfurt nach Rotenburg gekommen war, hatte das HKZ im Sommer verlassen, um nach Informationen unserer Zeitung nach Frankfurt zurückzukehren.

„Für uns hat die Gesundheit der uns anvertrauten Patienten die höchste Priorität.“

„Gemeinsam stehen wir sicherlich für die Kontinuität des HKZ“, so Wagner. Er und Rother wissen nach eigenen Angaben ein Expertenteam aus verschiedenen Fachdisziplinen hinter sich, das das breite Leistungsspektrum der Rotenburger Klinik ausmache. „Unser Team umfasst Experten aus den unterschiedlichen Bereichen von Herzerkrankungen, sodass wir hier am Herz-Kreislauf-Zentrum unseren Patienten eine qualitativ hochwertige Behandlung bieten können.“

Immer wieder, heißt es in der Pressemitteilung, sei vor allem in den Medien der weitere Verbleib des HKZ kritisch thematisiert worden. Vor allem der Weggang von Mitarbeitern sei dabei ein Thema. „Für uns hat die Gesundheit der uns anvertrauten Patienten die höchste Priorität. Dazu wurden Investitionen getätigt, die bestehende Technik beständig modernisiert und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt“, so Rother. Im Zuge des beschlossenen Radikalumbaus des kommunalen Klinikverbundes soll auch das HKZ voraussichtlich im Jahr 2025 an den Klinikumstandort in Bad Hersfeld verlagert werden.

Dr. Eberhard Wagner und Christof Rother übernehmen ärztliche Leitung des HKZ

Christof Rother, ein gebürtiger Hanauer, hat in Frankfurt studiert. Sein Weg führte ihn über verschiedene Stationen in Hanau, der Uniklinik Frankfurt und Mallorca ins HKZ. Der 54-Jährige war viele Jahre als Kardiologe in der Leitung der Notaufnahme, vor allem eines Herzkatheterlabors und auch als leitender Notarzt tätig. Heute lebt der Vater zweier erwachsener Kinder in Bad Hersfeld.

Dr. Eberhard Wagner ist hingegen schon seit 1992 am HKZ tätig, zuletzt als leitender Oberarzt der Kardiologie. Er stammt aus Stuttgart und hat in Bochum studiert. Zu seinen Schwerpunkten zählen unter anderem die internistische Intensivmedizin und die interventionelle Angiologie (Gefäßmedizin) und Kardiologie. Der 63-Jährige lebt mit seiner Frau in Rotenburg. Gemeinsam hat das Paar zwei erwachsene Kinder. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.