Einkaufsnacht in Rotenburg lockt Gäste

Nächtlicher Einkaufsbummel: Angelique Kropp (links) vom Klamott-Second-Hand-Laden hatte einen kleinen Warentisch im Steinweg aufgebaut. Anas Nashawaty stöberte dort. Foto: Meyer

Rotenburg. Bummel zu später Stund': Viele Besucher des Rotenburger Weihnachtsmarkts haben am Freitag die Einkaufsnacht genutzt. Dabei wurde diesmal auf die große Attraktion verzichtet.

In romantisches Licht rückten die Rotenburger Geschäftsleute die Stadt während der langen Einkaufsnacht der Vereinigung Handel, Handwerk und Gewerbe (VHHG). Kerzen und Laternen vor den Geschäften schmückten am Freitagabend unter anderem den Steinweg.

Auf eine größere Aktion oder ein Steinweg-Konzert wie in den vergangenen Jahren verzichteten die Gewerbetreibenden in diesem Jahr. Trotzdem besuchten viele Kunden bis 23 Uhr die Geschäfte. Der an diesem Tag inoffiziell eröffnete Weihnachtsmarkt spülte viele Besucher nach dem Weihnachtsmarktbesuch in die Geschäfte.

Schüler und Vereine dabei 

Zudem beteiligten sich der Abschlussjahrgang der Jakob-Grimm-Schule mit einem Glühweinausschank an der Aktion. Die Handballer der TG Rotenburg bereiteten Glühwein über offenem Feuer zu, und auch das Technische Hilfswerk war vertreten.

Unter den Kunden der Einkaufsnacht verlosen die Geschäftsleute attraktive Preise. Die Gewinner wird Bürgermeister Christian Grunwald am kommenden Samstag, 13. Dezember, um 17 Uhr auf der Bühne des Rotenburger Weihnachtsmarkts ziehen, kündigte Nancy Konradt von der VHHG an. Als nächste Aktion der Einzelhändler ist ein verkaufsoffener Sonntag für den 28. Dezember geplant, so Konradt.

Von Achim Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.