Andrang bei bestem Wetter

Erster Landmarkt der Saison lockte Gäste nach Ronshausen

+
Schmiedegesellen: Helmut Apel (links) und Wolfgang Handke zählten zu den Attraktionen des Landmarkts. 

Ronshausen. Prächtiges Muttertagswetter lockte Väter mit Lust auf große Schnitzel mitsamt Familien, aber auch Stammgäste mit Lust auf Markt sowie viele Neugierige nach Ronshausen.

Dorthin hatte Kronenwirt Heinrich Wilhelm zum ersten Landmarkt des Jahres eingeladen. Zu den Attraktionen zählten einmal mehr die Mecklarer Rechenmacher Karl-Heinz Baum und Lothar Kersch und die Obersuhler Schmiedegesellen Helmut Apel und Wolfgang Handke.

Die beiden Wildecker hatten eine fahrbare Esse mitgebracht und einen großen Amboss, auf dem Handke auf Wunsch Meißel schärfte. Darüber hinaus führte er vor, wie man früher Sensen dengelte, was Heike und Manfred Schneider aus Herfa sowie Gerd Möller (Zweiter von rechts) aus Rechtebach einigen Respekt abnötigte. 

Eugen Balduf und Thomas Schäfer aus Ronshausen waren in der Abteilung Kunst mit Gemälden und Grafiken vertreten und Backhausbrotverkäuferin Gabriele Panster aus Schwarz meldete schon gegen 13.30 Uhr: „Alle Laibe ausverkauft!“ (zwa)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.