Gebührenordnung in Bad Hersfeld bislang kein Thema

Freies Parken wegen Corona? So sind die Regeln im Kreis Hersfeld-Rotenburg

+
Der Automat kassiert: In Bad Hersfeld ist zurzeit keine Änderung der Parkregelungen vorgesehen. In den anderen Städten des Landkreises wird das Parken per Parkscheibe geregelt.

Freies Parken in den Innenstädten ist in der Corona-Krise mancherorts ein Thema. Wie sieht es in den Städten im Kreis Hersfeld-Rotenburg aus? Wir haben nachgefragt.

Zum einen sollen die Menschen derzeit eher auf das eigene Auto umsteigen, um das Infektionsrisiko mit dem Coronavirus in Bussen und Bahnen zu minimieren. Zum anderen sollen diejenigen, die in den Innenstädten arbeiten und so den viel zitierten „Laden“ am Laufen halten, keine zusätzlichen Kosten haben. Wie sieht es in den Städten im Kreis Hersfeld-Rotenburg aus? 

Zumindest zunächst ändert sich in Bad Hersfeld nichts an den bestehenden Regelungen. Das erklärt Meik Ebert, Pressesprecher der Stadtverwaltung. „Das war politisch bislang kein Thema“, sagt Ebert.

Befinden über eine entsprechende Änderung müsste eigentlich die Stadtverordnetenversammlung. Angesichts der derzeitigen Corona-Pandemie sei ersatzweise der Haupt- und Finanzausschuss zuständig, auf dessen Tagesordnung vor Ostern etwa 30 Punkte standen. Laut Ebert war die Parkgebührenordnung nicht darunter.

Parkscheibenpflicht in Bebra, Rotenburg und Heringen

„Wir können niemandem die Parkgebühren erlassen – weil wir in Bebra keine erheben“, sagt Friedhelm Eyert, Leiter des Ordnungsamts der Biberstadt. Geregelt wird die Parkzeit in der Innenstadt über Parkscheibenpflicht. „Das wird auch weiterhin zumindest stichprobenartig kontrolliert“, sagt Eyert.

Ähnlich äußert sich Eyerts Rotenburger Kollege Ulf George. „Bei uns gibt es keine Parkgebühren, nur in der Innenstadt sind Parkscheiben Pflicht“, sagt der Fachdienstleiter Bürgerservice im Rathaus. Ohnehin seien die Parkflächen derzeit wenig frequentiert. Und George deutet an, dass die städtischen Bediensteten in diesen Tagen „nicht ganz so genau hinsehen“, ob auch jede Parkscheibe ordnungsgemäß eingestellt sei. George: „Wir lassen die Leute da momentan in Ruhe“.

Gleiches gilt auch in Heringen. „Das ist bei uns kein Thema“, stellt Matthias Hujo, der stellvertretende Fachdienstleiter Bürgerservice, klar. Auch in der Werrastadt gibt es keine kostenpflichtigen Innenstadtparkplätze. Mit Parkscheibe darf aber überall zwei Stunden lang geparkt werden.

Alle wichtigen Infos zu Corona im Kreis Hersfeld-Rotenburg gibt es in unserem News-Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.