Geschenk für den Lieblingsort

Feldahorn für Rotenburger Schlosspark gespendet

Ein neuer Baum für den Schlosspark: Den Feldahorn spendierte Brigitte Hallenberger der Stadt. Von links: Bürgermeister Christian Grunwald, Gerhard Ruppel vom Bauhof, Brigitte Hallenberger, Doris Demand und Günther Moritz vom Bauhof. Foto: Meyer

Rotenburg. Brigitte Hallenberger hat am Freitag mit Mitarbeitern des Bauhofs und Bürgermeister Christian Grunwald im Rotenburger Schlosspark, nahe dem Parkcafé-Gebäude, einen Feldahornstrauch gepflanzt.

Den Baum hat die Rotenburgerin zum 90. Geburtstag geschenkt bekommen und an die Stadt weitergegeben. Seit über 20 Jahren liegt Brigitte Hallenberger der Schlosspark am Herzen. Hier macht sie botanische Führungen, schneidet Rosen und regt immer wieder die Pflanzung neuer Gewächse an.

Sie schwärmt vom Schlosspark, weil er als historischer Park mitten in der Stadt liegt und Heimat von über 70 fremdländischen Bäumen und Sträuchern ist. (zmy)

Wie die alte Dame sich fit hält und warum die Stadt Rotenburg sie besonders ehrt, lesen Sie in unserer gedruckten Ausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.