Mann drohte mit Suizid - Schwerverletzter ins Krankenhaus gebracht

Nach Großeinsatz der Polizei in Rotenburg: B83-Sperrung ist aufgehoben

+
Kein Durchkommen: Die Polizei hat ihr Einsatzgebiet weiträumig abgesperrt.

Großaufgebot der Polizei am Mittwochnachmittag in Rotenburg: Ein Mann hatte sich  gemeldet und seinen Suizid angekündigt. Die Polizei fürchtete Waffenbesitz - und sperrte die B83. 

Aktualisiert um 17.25 Uhr - Zwischen der Einfahrt zur Heinz-Meise-Straße und der Einfahrt zum Hof Guttels gab es am Nachmittag auf der Bundesstraße 83 von Rotenburg in Richtung Heinebach kein Durchkommen. Mittlerweile ist die Sperrung aufgehoben: Gegen 17.20 Uhr gab die Polizei die Durchfahrt wieder frei.

Ein 78-jähriger Mann hatte gegen 14.30 Uhr die Polizeistation Rotenburg angerufen und seinen Suizid angekündigt. In diesem konkreten Fall sei nicht auszuschließen gewesen, dass der Mann noch im Besitz von Schusswaffen gewesen sei, heißt es von der Polizei. Um eine Gefährdung der Bevölkerung zu verhindern, wurde das Gelände in der Nähe des Wohnhauses des Mannes weiträumig abgesperrt. Die Erfahrung habe gezeigt, dass Menschen mit Suizidabsichten im schlimmsten Fall auch auf andere Menschen und Gegenstände feuern, so Polizeisprecher Manfred Knoch.

Ein Rettungshubschrauber landete am Nachmittag auf der B83.

Auch Spezialkräfte der Polizei aus Kassel waren im Einsatz. Aus Polizeikreisen war zu erfahren, dass eine leblose Person in einem Haus gefunden wurde. Das bestätigte sich nicht. Stattdessen landete ein Rettungshubschrauber auf der B 83. Eine schwerverletzte Person wurde mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus gebracht, heißt es von der Polizei. 

In diesem Bereich war die B83 gesperrt:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.