Viele Feuerwehr-Einsätze

Heftiger Regen überflutet Straßen in Erkshausen

+
Die Feuerwehr musste die Hauptstraße in Erkshausen vom Schlamm befreien.

Rotenburg. Heftige Regenfälle haben in Rotenburg und den Stadtteilen Straßen überschwemmt und Keller geflutet. 

Im Bereich Rotenburg und Umgebung setzten am Donnerstagabend heftige Regenfälle ein. In Erkshausen verursachten sie gegen 18.45 Uhr so große Überschwemmungen, dass die Feuerwehr alarmiert werden musste. 

Von einer Anhöhe beim Friedhof strömten die Schlamm- und Wassermassen den Abhang hinunter und überschwemmten in der Ortsmitte die Hauptstraße, die etwa 15 Zentimeter unter Wasser stand und für den Durchgangsverkehr gesperrt werden musste. Zum Glück konnte das Wasser sehr schnell über die Kanalisation ablaufen.

 Im Gegensatz zur Kernstadt Rotenburg, wo die Feuerwehr insgesamt 15 Keller leer pumpen musste, waren in Erkshausen keine Häuser vom Unwetter betroffen. Bereits eine Stunde nach dem Platzregen war die Hauptstraße wieder voll befahrbar. Im Unwettereinsatz waren die Feuerwehren aus Erkshausen und Seifertshausen. (yk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.