Nachwuchsfahrer absolvierten insgesamt zehn Läufe

Kartslalom: MSC Braach überzeugt und nimmt Kurs auf Endläufe

+
Musste sich am Ende nur hauchdünn geschlagen geben: Felix Arend vom MSC Braach wurde Zweiter.

Braach. Nach einer spannenden Saison mit vielen Führungswechseln steht das Ergebnis der Nordhessenmeisterschaft im Kart-Slalom fest.

In insgesamt zehn Läufen kämpften die Nachwuchsfahrer des MSC Braach um Platzierungen sowie die Qualifikation für die Endläufe der Hessen-Thüringen-Meisterschaft, die in etwa das beste Drittel des Klassements erreicht.

In der Altersklasse 3 holte Luca Nappi den Meistertitel nach Braach. Durch hervorragende Leistungen und ausschließlich erste und zweite Plätzen lieferte er sich die ganze Saison ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Kevin Thiele (MSC Homberg). Obwohl Nappi zwei Läufe aus privaten Gründen verpasste, lagen beide vor dem letzten Lauf punktgleich.

Nach dem ersten Wertungslauf war Nappis Konkurrent etwas schneller, doch der Braacher behielt die Nerven und holte den Rückstand im zweiten Durchgang auf. Luca Nappi wurde damit Nordhessenmeister und im letzten Lauf Tagesschnellster aller Altersklassen.

Bianca Hahn, die immer wieder im Saisonverlauf gute Einzelläufe dabei hatte, aber nie zwei fehlerfreie Läufe zusammenbrachte, holte mit den Rängen sechs und sieben noch Achtungserfolge.

In der Klasse 4 war Felix Arend für den MSC am Start. Er lieferte sich die ganze Saison ein enges Rennen mit Hendrik Hellmann (AMSG Schwalmstadt-Frielendorf) und Niklas Preuß (MSC Homberg). Vor dem entscheidenden Wochenende mit zwei Läufen beim AC Meißner führte Arend die Meisterschaft sogar an. Allerdings war das Wetter nicht auf seiner Seite. Während er am ersten Tag bei abtrocknender Strecke eine frühe Startnummer zog, war es am zweiten bei immer weiter zunehmendem Regen eine späte Startnummer. Niklas Preuß nutzte die Chance und zog an Felix Arend vorbei, der am Ende Zweiter wurde.

In der heiß umkämpften Altersklasse 5 war Marcel Bremicker für den MSC dabei. Mit einigen Topplatzierungen, darunter einem Gesamtsieg in Kassel, lag er lange auf Podiumskurs. Ihm fehlte am Ende das Glück. Bei zwei Läufen fehlten ihm wenige Hundertstelsekunden zum Sieg.

Durch zwei Strafsekunden im letzten Lauf rutschte er auf Gesamtplatz sechs ab, ist aber voraussichtlich immer noch knapp für die Endläufe zur Hessen-Thüringen-Meisterschaft qualifiziert, an denen Luca Nappi und Felix Arend sicher teilnehmen werden. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.