Kaserne: Sanierung ist teurer als Bund zugibt

Rotenburg. Das Verteidigungsministerium hat bei der Auflistung der Kosten für die Sanierung der Alheimer-Kaserne Nebenkosten verschwiegen.

Allein 1,4 Millionen Euro kostet eine Fernsteuerung. Die Sanierung der Alheimer-Kaserne in Rotenburg war teurer, als die Bundeswehr zugibt. Bisher sprach das Verteidigungsministerium von Investitionen von etwa 27,5 Millionen Euro. Nach Recherchen unserer Zeitung liegt die tatsächliche Summe eher bei den 40 Millionen Euro, die andere Quellen schon seit Jahren nennen.

Nach der Entscheidung, die Kaserne 2016 zu schließen, hatte das Verteidigungsministerium stets bestritten, dass mehr als 30 Millionen Euro in die Modernisierung der Kaserne investiert worden sind. Auf Nachfrage erklärte eine Sprecherin der Bundeswehr in Bonn erneut, dass die Baukosten bisher rund 28 Millionen Euro betragen. Hinzu kommen für 2015 geplante Arbeiten am Kanalnetz (850 000 Euro) und 2,4 Millionen Euro, die seit 2004 in die Bauunterhaltung gesteckt wurden.

In diesen Zahlen sind jedoch die Baunebenkosten nicht enthalten, wie die Bundeswehrsprecherin bestätigt. Das sind Ausgaben für Architekten, Gutachter und Bauaufsicht. Deren Höhe sei der Bundeswehr gar nicht bekannt. Laut Baudirektor Volker Gebhardt vom Hessischen Baumanagement, das die Sanierung im Auftrag des Bundes durchführt, belaufen sich die Nebenkosten auf etwa ein Drittel der Baunettokosten.

Neues Wirtschaftsgebäude der Alheimer-Kaserne in Rotenburg

Demnach hat die Sanierung der Kaserne bereits über 35 Millionen Euro gekostet. Allerdings sind nach Informationen unserer Zeitung weitere Investitionen in den Angaben des Verteidigungsministeriums gar nicht enthalten, weil sie aus anderen Etats bezahlt werden. So hat es allein 1,4 Millionen Euro gekostet, dass die Heizungsanlage am Silberberg aus Schwarzenborn ferngesteuert werden kann.

Seit Sommer ist auch das für über sieben Millionen Euro errichtete Wirtschaftsgebäude in Betrieb. Wie wenig es genutzt wird - darüber lesen Sie mehr in unserer gedruckten Montagausgabe.

Von Marcus Janz

Rubriklistenbild: © Janz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.