Kasernenschließung: Bürgermeister kündigt Kundgebung an

Rotenburg. Bürgermeister Christian Grunwald will den Kampf um die Alheimer-Kaserne nicht aufgeben: Er will die Rotenburger zu einer Kundgebung aufrufen und gegen die Schließung protestieren.

Das kündigte Grunwald während des Neujahrsempfangs der Stadt an. Er kritisierte erneut die Pläne des Verteidigungsministeriums, die für 40 Millionen Euro sanierte Kaserne zu schließen, während andere marode Bundeswehrstandorte noch teuer modernisiert werden müssen: „Das stinkt ganz mächtig zum Himmel“, sagte Grunwald.

Einen Termin für die Kundgebung nannte er noch nicht. Aber schon jetzt rief er die Rotenburger auf, zahlreich teilzunehmen, „damit wir in Berlin auch ernst genommen werden.“ (mcj)

Lesen Sie dazu auch:

- Ein Hauch von Hoffnung für die Alheimer Kaserne: Grunwald spricht von Signal

- Ursula von der Leyen bleibt beim Aus für die Alheimer-Kaserne

- Chronik der Alheimer-Kaserne: Die Geschichte eines Bundeswehrstandorts

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.