1. Startseite
  2. Lokales
  3. Rotenburg / Bebra
  4. Rotenburg (an der Fulda)

Kita zieht ins alte Finanzamt in Rotenburg um

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Silke Schäfer-Marg

Kommentare

Soll auch Familienzentrum werden: Das alte Finanzamt an der Weidenberggasse in Rotenburg. Foto: Schäfer-Marg
Soll auch Familienzentrum werden: Das alte Finanzamt an der Weidenberggasse in Rotenburg. Foto: Schäfer-Marg

Rotenburg. Nach den Ausschüssen haben nun auch die Rotenburger Stadtverordneten einstimmig grünes Licht für den Kauf des alten Finanzamtes an der Weidenberggasse gegeben.

Es soll nach Sanierung und Umbau die Kinder der jetzigen Kindertagesstätte an der Egerländer Straße beherbergen und zudem Familienzentrum werden - wir berichteten. Die Gesamtkosten werden mit 2,7 Millionen Euro veranschlagt, der Anteil der Stadt liegt nach den Berechnungen der Verwaltung bei 1,5 Millionen Euro.

Die Vertreter aller Fraktionen dankten der Verwaltung, besonders Kindergarten-Koordinatorin Petra Rang und Fachdienstleiter Thorsten de Weerd, für die umfassende Darstellung der ursprünglich drei geprüften Varianten für die Sanierung der Kita an der Egerländer Straße.

Einig sind sie sich auch darin, dass das künftige Familienzentrum große Chancen für die Verbesserung des Zusammenlebens in der Stadt birgt.

Mehr zu dem Thema lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der Rotenburg Bebraer Allgemeine und im E-Paper.

Auch interessant

Kommentare