Mit Abba gegen Leerstand

Konzertreihe "Ladenabend" lockt viele Besucher in leerstehende Geschäfte

Wollen die Stadt voranbringen: Musiker der Abba-Abende und Mitglieder des Vereins Gemeinsam in Rotenburg im Steinweg. Unser Bild zeigt (von links) Axel Deubener, Benjamin Schaub, Eva Gerlach-Kling, Stefan Kling, Karl-Heinz Lies, Gabi Lies und Maik Schuchardt.
+
Wollen die Stadt voranbringen: Musiker der Abba-Abende und Mitglieder des Vereins Gemeinsam in Rotenburg im Steinweg. Unser Bild zeigt (von links) Axel Deubener, Benjamin Schaub, Eva Gerlach-Kling, Stefan Kling, Karl-Heinz Lies, Gabi Lies und Maik Schuchardt.

Rotenburg. Ein einziges Konzert mit Abba-Arrangements hatten Stefan Kling und Benjamin Schaub geplant. Daraus wurden am Ende vier, den Andrang verbanden die Künstler mit einer klaren Botschaft. 

Einen Abend lang wollten die beiden Rotenburger Musiker ihr Publikum mit eigenen Arrangements von Klassikern der Gruppe Abba unterhalten. Der Anklang beim Publikum war so groß, dass daraus letztlich vier Konzerte mit insgesamt über 400 Gästen wurden. Am Sonntag fand der letzte Abba-Abend in Rotenburg statt.

Für Karl-Heinz Lies vom Verein Gemeinsam in Rotenburg ist das auch deshalb ein großer Erfolg, weil er mit den „Ladenabend“ genannten Konzerten eine Botschaft verknüpft. 

Der Verein hatte das Konzert angeregt und die vier Abende im früheren Haushaltswarengeschäft Fleischhut am Steinweg organisiert, um damit auf den Leerstand in der Rotenburger Innenstadt aufmerksam zu machen.

Das Lokale muss gestärkt werden

Lies und seine Mitstreiter vom Verein wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, dass die Attraktivität der Stadt auch vom Verhalten der Einwohner abhängt. Kulturelle Angebote müssten auch besucht und angenommen und der lokale Handel gestärkt werden. 

Wer statt im Ort lieber im Internet einkaufe, trage dazu bei, dass lokale Strukturen wegbrächen, mahnt Lies. Sich nur zu beklagen, sei der falsche Weg. Lies: „Man muss sich an die eigene Nase fassen.“

Dabei sieht Lies sich und den Verein im Schulterschluss mit der Stadtverwaltung und der Stadtmarketinggesellschaft MER.

Mit den Abba-Konzerten haben der Verein und die Besucher vorgemacht, wie es geht. Die Berufsmusiker Schaub und Kling machten aus den bekannten Liedern Balladen, Jazz- und Rockstücke, die sie an Klavier (Kling) und Gitarre (Schaub) einem faszinierten Publikum vortrugen. Den enormen Zuspruch sehen beide Musiker als großes Kompliment, das sie, wie sie verraten, zu neuen Projekten anspornt.

Weitere Veranstaltungen sind geplant

Die Mitglieder des Vereins Gemeinsam in Rotenburg haben bereits weitere Veranstaltungen geplant. Mitte November werde erneut eine szenische Lesung der Autorin Nicole Braun am Steinweg stattfinden. Braun werde wie bei ihrem letzten Besuch auch Musik machen und aus ihrem neuesten Krimi lesen. 

Während der Adventszeit werde ein Rotenburger Künstler für Passanten sichtbar in einem leer stehenden Geschäft an einem besonderen Kunstwerk arbeiten, kündigt Lies an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.