CDU und Grüne setzen sich durch

Landtag beschließt Wahlkreisreform: Ludwigsau wählt künftig in Rotenburg, Eiterfeld in Hersfeld

Hersfeld-Rotenburg /Wiesbaden. Der hessische Landtag hat am Freitag die angekündigte Wahlkreisreform beschlossen. Was sich dadurch für die Gemeinden bei der Landtagswahl ändert. 

CDU und Grüne, die den Gesetzentwurf eingebracht hatten, stimmten namentlich dafür, SPD und Linke dagegen, die FDP enthielt sich. Somit wird bei der Landtagswahl 2018 die Gemeinde Ludwigsau (4600 Wahlberechtigte) nicht mehr im Wahlkreis Hersfeld, sondern im Wahlkreis Rotenburg wählen. Der Wahlkreis Hersfeld bekommt dafür die Marktgemeinde Eiterfeld (5700 Wahlberechtigte) aus dem Landkreis Fulda hinzu. 

Die Bürgermeister und Parlamente der beiden betroffenen Gemeinden hatten sich im Vorfeld klar gegen eine Wahlkreisreform ausgesprochen. Die SPD-Landtagsabgeordneten Torsten Warnecke (Hersfeld) und Dieter Franz (Rotenburg) haben angekündigt, die Wahlkreisreform juristisch prüfen zu lassen. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.