Musikfestival beim Strandfest

Lichtermeer im Rotenburger Schlosspark trotz des Regens

+
Beim Fest der 20 000 Lichter verzauberten die Menschen zu später Stunde den Rotenburger Schlosspark. Mit Teelichtern bildeten sie im Rasen trotz Regen phantasievolle Figuren. Auch Lena (13), Lea (11), Marie (11) und Lara (11, hinter ihrem Kunstwerk) machten dabei mit. Foto: Ludger Konopka

Rotenburg. Ein Meer aus 20.000 Lichtern verzauberte beim Schlossparkfestival am Samstagabend stimmungsvoll die grüne Lunge Rotenburgs. Mit den Teelichtern bildeten viele Menschen leuchtende Figuren auf dem Rasen.

Damit dies bei „gelegentlichem“ Regen überhaupt klappte, schützten sie die Lichter beim Anzünden mit Regenschirmen.

So genossen einige tausend Besucher den sprichwörtlich feuchtfröhlichen Sommerabend bei fetziger Festival-Musik: Die Bands „Madison“ auf der Naturbühne, „Augenblick“ und „Sweety Glitter & The Sweethearts“ auf der großen Bühne brachten den Puls des Publikums auf 180. Zum Repertoire von „Madison“, das von Pop, Rock, und Schlagern bis hin zu Oldies reicht, tanzten einige Festivalbesucher sogar auf Tischen. Die Band „Augenblick“ spielte eigene Songs und coverte auf der großen Bühne Hits von diversen Schlager-Stern(ch)en bis -königen. Ballermann am Fuldastrand.

„Sweety Glitter and the Sweethearts“ sind ein barockes Gesamtkunstwerk. „Love, Peace and Rock´n´Roll“ der 70er-Jahre ist ihr fetziges Motto. Sänger und Gitarrist Volker Petersen verkörpert mit seinen Sweethearts ein Lebensgfühl, das viel Ungemach vergessen lässt. Hut ab. „Girls, girls, girls“, „Fox on the Run“ und natürlich „Radar Love“ - im 90sten Jahr des Heimat- und Strandfestes gerät man bei diesen Ohrwürmern immer noch ins Schwärmen. Alles in allem ein rockiger Abend im Schlosspark – trotz Nässe. Für den Nachwuchs war der späte Kinderlampionzug sicher der Höhepunkt. Sie illuminierten mit ihren Laternen die Innenstadt – und gingen daheim bestimmt selig lächelnd müde zu Bett. (ko)

Schlosspark-Festival beim Strandfest Rotenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.