Polizei sucht Exhibitionisten

Ärger an Rotenburger Jacob-Grimm-Schule

Rotenburg. Ein Exhibitionist hat am Dienstag auf dem Gelände der Jacob-Grimm-Schule Schüler belästigt. Die Polizei bittet um Hinweise zum Täter.

Der 60 bis 65 Jahre alte Mann wurde von einer Zeugin auf dem Gelände der Jacob-Grimm-Schule beobachtet. Er lehnte sich mit dem Rücken an die Gebäudewand der Förderstufe und blickte in Richtung der Schulküche der Heinrich-Auel-Schule. Dort zog er sich die Hose herunter und masturbierte, auch nachdem Kinder und die Zeugin aufmerksam wurden.

Nach einiger Zeit ging er zu Fuß über die Bernhard-Faust-Straße in den Stadtteil Hochmale. Der Mann wird als 1,70 bis 1,75 Meter groß und sehr schlank bis schmächtig beschrieben. Er trug ein dunkles Käppi, eventuell eine Schirmmütze und hatte einen Dreitagebart mit weißen Stoppeln. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Trainingsjacke mit roten Streifen und einer dunklen Trainingshose. Auffällig war ferner eine blaue Unterarmstütze mit silberfarbenem Schaft, die er mit dem linken Arm benutzte. Außerdem soll er sehr langsam gegangen sein.

Hinweise zur Identität des Mannes bitte an die Polizei in Rotenburg unter Telefon: 06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.