Bei Friedewald

Schwerer Unfall auf der A4: Mann von Motorrad katapultiert

Friedewald. Ein 39-jähriger Motorradfahrer aus Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) hat sich gestern Morgen um 6.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A 4 bei Friedewald schwere Verletzungen zugezogen.

Im Verschwenkungsbereich einer Baustelle prallte der Mann mit seiner Suzuki-Chopper vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und starker Blendung durch die Sonne gegen die Schutzplanke der Baustelleneinrichtung.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer vom Motorrad katapultiert, flog über die Schutzplanke, stieß gegen drei Warnbaken und blieb schließlich auf der Gegenfahrbahn liegen. Das Motorrad fuhr ohne den Fahrer noch 160 Meter an der Mittelschutzplanke entlang.

Aus eigener Kraft schleppte sich der verletzte Fahrer von der Fahrbahn an den Straßenrand. Ein anderer Verkehrsteilnehmer stoppte sofort und verständigte die Rettungsleitstelle Hersfeld-Rotenburg und leistete dem verunglückten Fahrer bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vor Ort Erste Hilfe.

Der Fahrer hatte sich bei dem Unfall neben einer Kopfplatzwunde und Frakturen im Hüft- und Beinbereich wahrscheinlich auch innere Verletzungen zugezogen. Er wurde im Rettungswagen ins Klinikum Bad Hersfeld gebracht.

Der entstandene Schaden wird auf 2500 Euro geschätzt. (rey)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.