Historischer Tiefstand: Arbeitslosenquote in Hersfeld-Rotenburg sinkt auf 4,2 Prozent

Hersfeld-Rotenburg. Die Statistik der Arbeitsagentur reicht bis 1987 zurück. Seitdem war die Arbeitslosigkeit im Kreis Hersfeld-Rotenburg nie so niedrig wie jetzt. Die Quote ist im November auf den historischen Tiefstand von 4,2 Prozent gesunken. Das sind 0,2 Prozentpunkte weniger als im Oktober und als im Vorjahr

Seitdem 1992 die aktuelle Berechnungsgrundlage für die Arbeitslosenquote eingeführt wurde, war der Wert noch nie so niedrig. Und auch davor war die Arbeitslosigkeit stets höher.

Aktualisiert um 19.20 Uhr

Aktuell sind im Kreis 2534 Menschen ohne Arbeit. Nur im Dezember 2011 waren es zehn weniger bei einer Arbeitslosenquote von 4,4 Prozent. Ganz aktuell profitiert der Arbeitsmarkt von einem milden Herbst. "So blieben witterungsbedingte Freistellungen bislang weitgehend aus", sagt der Leiter der Arbeitsagentur, Waldemar Dombrowski.

Die historisch niedrige Arbeitslosenquote habe mehrere Gründe: In einer seit zehn Jahren nahezu stabilen Konjunktur setzte die regionale Wirtschaft auf selbst ausgebildete Fachkräfte. "Die zentrale Lage und die kluge Ansiedlungspolitik unseres Landkreises führten im Bereich der Logistik und des Versandhandels zu enormen, weit überwiegend dauerhaften Beschäftigungseffekten", erklärt Dombrowski.

Die Institutionen würden immer mehr an einem Strang ziehen. "So konnten wir die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen um nahezu 70 Prozent drücken", sagt Dombrowski. Um Langzeitarbeitslose kümmert sich im Kreis das kommunale Jobcenter. Die Mitarbeiter bemühten sich passgenaue Hilfen zu bieten, "weil die Kommune die Verhältnisse vor Ort am besten kennt", sagt Geschäftsführer Rene Bieber.

Die gute Entwicklung könnte sogar anhalten. Einzelhandel und Logistikbranche stellen im Weihnachtsgeschäft noch Mitarbeiter ein. "Ich sehe gute Chancen, dass sich noch Stellen für Arbeitssuchende finden lassen", bestätigt Bieber.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.