Neuer Geschäftsführer für das HKZ: Ulrich Meier übernimmt Leitung

Erfahrener Manager: Geschäftsführer Martin Ködding (Klinikum, links) stellte den neuen HKZ-Geschäftsführer Ulrich Meier im Foyer des Herz-und Kreislaufzentrums Rotenburg vor. Foto: nh

Rotenburg. Das Herz- und Kreislaufzentrum Rotenburg (HKZ) hat einen neuen Geschäftsführer. Wenige Tage nach der Übernahme durch das Klinikum Bad Hersfeld hat dessen Geschäftsführer Martin Ködding den Personalwechsel bekannt gegeben.

Bei einer Personalversammlung wurde Ulrich Meier als Nachfolger von Ulrich Hornstein vorgestellt. Hornstein hatte das HKZ dreieinhalb Jahre in wirtschaftlich schwierigen Zeiten geleitet. Nach Angaben des Klinikums scheidet er auf eigenen Wunsch zum 30. April aus.

Ködding dankte Hornstein für seine Leistungen „der letzten, sicher nicht einfachen Jahre“. Mit Ulrich Meier sei es gelungen, „einen langjährig erfahrenen Krankenhausmanager für das Unternehmen zu gewinnen.“

Der 56-jährige Meier ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt in Karlsruhe. Er war zuletzt Berater bei der Krankenhaus-Beratung Mediklusiv - dem Unternehmen Reiner Schicklings, der bis zum Sommer 2015 Geschäftsführer des Kreiskrankenhauses Rotenburg war.

Zuvor war Meier bis Ende 2012 vier Jahre lang Geschäftsführer des Klinikums Karlsruhe, nachdem er seit 2002 als Finanzdirektor mit Prokura der Leitung des Klinikums Fulda angehört hatte. Als ehemaliger stellvertretender Geschäftsführer der Hessischen Krankenhausgesellschaft in Eschborn sollte er gute Verbindungen im hessischen Gesundheitssystem haben.

Branche sehr dynamisch 

„Ich freue mich darauf, das Herz- und Kreislaufzentrum in gesundheitspolitisch spannenden Zeiten bestmöglich für die künftigen Herausforderungen aufzustellen“, erklärte Meier gestern im Anschluss an seine Vorstellung. Der Wandel der Branche sei sehr dynamisch, ein Geschäftsführer müsse anpassungsfähig sein und gleichzeitig Stabilität vermitteln. „Im Verbund mit dem Klinikum hat das HKZ die besten Voraussetzungen für die Zukunft“.

Lesen Sie dazu auch:

- 25 Millionen Euro: Kreistag genehmigt das Darlehen zum HKZ-Kauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.