Oberliga: Waldhessen-Junioren Tabellendritte

In Ballbesitz: Nils Bämpfer von der JSG Waldhessen. Foto: Walger

Rotenburg. Toller Saisonabschluss für die C-Junioren-Handballer der JSG Waldhessen: Am letzten Spieltag gab es in eigener Halle einen 38:36 (19:17)-Heimsieg gegen die mJSG Dittershausen/Wollrode.

Dadurch schnappte das Team von Trainer Marco Naumann dem Gegner den dritten Tabellenplatz vor der Nase weg. Den Gästen hätte eine Niederlage mit einem Tor noch zu Platz drei gereicht, dank des Zwei-Tore-Unterschiedes zogen die Waldhessen aber noch vorbei.

Die Gastgeber begannen mit einer defensiv eingestellten 6:0-Abwehr, was sich als richtige Wahl herausstellte. Immer wieder blieben Würfe der Gäste im Block hängen, die JSG ging schnell mit 4:1 in Führung (4.). Der starke Halblinke der mJSG brachte sein Team über Einzelaktionen aber wieder bis auf 10:9 heran (11.).

Gestützt auf ihren starken Torhüter Maximilian Jäckel konnten sich die Waldhessen bis zur 19. Spielminute mit einer starken Abwehrleistung auf 17:12 absetzen - bis zur Pause waren die Gäste beim 19:17 aber wieder auf Tuchfühlung.

In Hälfte zwei starteten die Gastgeber mit Ballbesitz und Überzahl, ein schneller 23:19-Vorsprung war die Folge (28.). Daraufhin nahm Trainer Naumann einige Wechsel vor, um zum Saisonabschluss allen Spielern noch einmal Einsatzzeit zu gewähren, wodurch ein Bruch ins JSG-Spiel kam. Dittershausen/Wollrode kämpfte sich zurück ins Spiel und ging schließlich beim 30:31 das erste und einzige Mal in Führung (40.) - eine Folge der harmlosen JSG-Abwehr und der vielen Fehlwürfe.

Die Gäste-Führung hatte allerdings nur kurzen Bestand. In der Schlussphase wechselte die JSG-Führung ständig von einem auf zwei Tore und zurück - und in diesem Rhythmus tauschten beide Teams auch die Tabellenränge.

30 Sekunden vor Schluss hatten die Gäste schließlich beim Stande von 38:36 noch einmal die Chance, auf ein Tor heranzukommen - und sie erzielten auch den Anschlusstreffer. Dieser wurde allerdings wegen einer falschen Sperre aberkannt, was bei den Gästen für Unverständnis sorgte.

JSG Waldhessen: Jäckel, Jesse - Fischer (10), Groth (2), Sitzmann (4), Gerlich (8), Günther (7/1), Bämpfer (1), Reyer (5), Kemler (1), Marx, Kullmann. (zzc/red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.