Polizei nahm Rotenburger nach mehreren Einbrüchen fest

Symbolbild Festnahme
+
Symbolbild Festnahme

Beamte der Polizeistation Rotenburg haben in der Nacht zu Donnerstag (22. April) einen 37-jährigen Mann aus dem Raum Rotenburg/F. nach mehreren Einbrüchen, festgenommen.

Rotenburg/F. - Darüber informierten das Polizeipräsidium Osthessen und die Staatsanwaltschaft Fulda erst jetzt in einer Pressemitteilung. Am Donnerstagmorgen war gegen 1.30 Uhr ein Einbruch in einen Getränkemarkt in der Straße „An der Unterführung“ bemerkt worden. Die Täter schlugen eine Glasscheibe ein und entwendeten Zigarettenpackungen im Wert von rund 2500 Euro aus dem Verkaufsraum. Mehrere Personen bemerkten den Einbruch und informierten die Polizei.

Eine Streife der Polizeistation Rotenburg traf einen 37-jähriger Mann am Tatort an, der versuchte, mit einem Fahrrad zu fliehen. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß nahmen die Beamten ihn fest. Dabei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Bei dem 37-Jährigen fanden sich Beweismittel aus Straftaten.

Der Rotenburger steht im Verdacht, mehrere Einbrüche im Landkreis Hersfeld-Rotenburg begangen zu haben. Die Staatsanwaltschaft Fulda ordnete daher aufgrund von Gefahr im Verzug noch in der Nacht die Durchsuchung der Wohnung des Rotenburgers an. Auch hierbei wurden weitere Beweismittel gefunden.

Der Gesamtsachschaden der Taten, zu denen die Kriminalpolizei aktuell noch ermittelt, beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der 37-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Fulda entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.  (red/zac)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.