Tochter informierte die Polizei

Polizei mit außergewöhnlicher Suchaktion: Paketzustellerin gestrandet - „irgendwo zwischen Knüllwald und Fulda“

Paket-Zustellerin steckt im Schlamm fest und löst Suche der Polizei aus
+
Eine Paketzustellerin war in Nöten: Die Frau steckte in ihr unbekanntem Gebiet im Schlamm fest - doch die Polizei kam der verirrten Frau zu Hilfe. (Symbolbild)

Für die Beamten der Polizeistation Rotenburg an der Fulda kam es am Dienstagabend zu einer nicht ganz gewöhnlichen Suchaktion.

Erkshausen – Um 18.50 Uhr teilte eine aufgelöste 24-Jährige aus Kassel der Polizei mit, dass sich ihre 57-jährige Mutter mit ihrem PKW festgefahren habe – irgendwo „zwischen Knüllwald und Fulda“. Das Handysignal ihrer Mutter sei zu schwach, man könne sie deswegen nicht ausfindig machen.

Die ortsunkundige 57-Jährige, ebenfalls aus Kassel stammend, hatte bei einem Logistikunternehmen in Knüllwald Pakete geladen und wollte diese zustellen. Nach einer Irrfahrt lief ein Wendemanöver schief und ihr Auto blieb im Schlamm stecken.

Polizei sucht nach verirrter Paketzustellerin - rund 2 Stunden später war sie „gerettet“

Nach zweistündiger Suche konnte die Dame letztendlich abseits der Kreisstraße 50 bei Erkshausen (siehe Karte) in Richtung des dortigen Steinbruchs ausfindig gemacht und „gerettet“ werden. Ihr Auto konnte zunächst nicht befreit werden. Die erleichterte Fahrerin wurde durch die Streife zur Polizeistation nach Rotenburg gebracht, von wo aus sie mit einem Taxi ihren Heimweg antrat. (Peter Gottbehüt) 

Paketdienstleister in Kassel rechnen in den kommenden Wochen mit Paketmengen in Rekordhöhe. Gründe dafür sind das pandemiebedingt hohe Paketaufkommen und die übliche Zunahme in der Vorweihnachtszeit. Und auch bei der Bundespolizei in Rotenburg müssen bald Kisten gepackt werden: Im September 2021 steht der Umzug des Bildungsstandortes in die ehemalige Kaserne in Rotenburg an. (Peter Gottbehüt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.