Heißes Fett in der Pfanne Ursache für Feuerwehreinsatz

Wohnung in Rotenburg verqualmt

Einsatz bei Küchenbrand in Rotenburg: Die Feuerwehr hatte ihre Fahrzeuge auf der Breitenstraße abgestellt, der Küchenbrand war in einem Mehrfamilienhaus an der schmalen Brückengasse ausgebrochen.
+
Einsatz bei Küchenbrand in Rotenburg: Die Feuerwehr hatte ihre Fahrzeuge auf der Breitenstraße abgestellt, der Küchenbrand war in einem Mehrfamilienhaus an der schmalen Brückengasse ausgebrochen.

Zu einem Küchenbrand mit starker Rauchentwicklung ist es am Samstagabend gegen 23 Uhr in der Brückengasse in Rotenburg gekommen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Rotenburg - Der Bewohner (24) einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses wollte sich offenbar ein Essen zubereiten und erhitzte dafür Fett in einer Pfanne. Durch angebranntes Öl kam es zu einer starken Rauchentwicklung die sich in der gesamten Wohnung ausbreitete.

Der Bewohner konnte unverletzt seine Wohnung verlassen und alarmierte die Feuerwehr. Die Brandschützer aus Rotenburg und Erkshausen löschten den Brand und belüfteten die Wohnung anschließend. Dennoch: Aufgrund der extremen Verqualmung wurde die Wohnung für unbewohnbar erklärt. Von der Polizei wird der Sachschaden auf eine Summe zwischen Fünftausend und 10.000 Euro geschätzt.

Yulia Krannich, TVnews-Hessen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.