Mit DJ-Duo Gestört aber geil

3000 Menschen feierten Festival-Premiere in Rotenburg

+
Auch sie hatten Spaß beim Schwimmbadfestival: Chrissy Paffe-McCool, Nadine Barth und Lea Grimm (von links)

Rotenburg. Techno und Badespaß – mit dieser Mischung hat das Open-Air-Festival im Rotenburger Freibad mit dem DJ-Duo „Gestört aber geil“ am Samstag 3000 Besucher angelockt.

Viele kühlten sich im Schwimmbecken ab, bevor sie zum Feiern vor die auf der Wiese aufgebaute Bühne gingen.

Die DJs Spike D und Nico Wende mischen melodischen Tech mit Popstücken und haben sich als „Gestört aber geil“ bundesweit einen Namen gemacht. So lockten sie auch viele Besucher ins lauschige Freibad, die nicht direkt aus Rotenburg kommen. Auch Gäste aus Kassel etwa waren im Publikum und tanzten zur Musik von „Gestört aber geil“, von Louis Garcia, Klinkenpraxis, „Küche80“, „Steilhoch3“ und „Heimlich feiern“. Auf der Wiese etwas abseits von der Bühne tummelten sich auch viele Familien mit Kindern.

Techno mit Melodie: Das Duo „Gestört aber geil“ legte für rund 3000 Besucher auf. 

Für Musiker, Publikum und Veranstalter war es ein großes Glück, dass der Regen entgegen der Vorhersage ausblieb und die Sonne fast durchgängig aufs Festivalgelände schien. Mit der Anzahl der Besucher ist Torben Schäfer von der Marketing- und Entwicklungsgesellschaft MER zufrieden. „Für eine Erstveranstaltung ist das gut“, so Schäfer. Auch freute er sich über den friedlichen Verlauf der Veranstaltung. Rund 50 Mitarbeiter von einem Sicherheitsdienst waren eingebunden in die Veranstaltung, außerdem das Deutsche Rote Kreuz und die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), deren Mitglieder auf die Badegäste achtgaben.

Jetzt wollen die Veranstalter Bilanz ziehen. Fühlten die Anwohner sich gestört? Wie hoch war die Belastung für das Freibadgelände? Diesen Fragen will Schäfer in den nächsten Tag nachgehen und einen Kassensturz machen. Schäfer vermutet, dass finanziell am Ende eine schwarze Null stehen wird. Später wird sich dann entscheiden, ob die Veranstaltung im kommenden Jahr wiederholt wird.

Der normale Schwimmbadbetrieb blieb außer am Samstag ungestört: Schon Sonntag früh konnten die Badegäste in einem aufgeräumten Freibad wieder ihre Bahnen ziehen.

Rotenburg: 3000 feierten bei coolem Sound im Waldschwimmbad

Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer
Rotenburg, Schwimmbadfestival, Gestört aber geil
 © Achim Meyer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.