Zu Gunsten der Aktion Advent

JGS-Bläser haben sich als musikalische Größe etabliert – Adventskonzert am 12. Dezember

+
Sie musizieren für die Aktion Advent: Beim Benefizkonzert präsentieren Bläserklassen und Blasorchester der JGS einen bunten Querschnitt der klassischen Blasmusik. Besinnlich gehen die hoch motivierten Ensembles im zweiten Teil auf die Reise ins Weihnachtswunderland.

Gutes hören und Gutes tun: Das kann man beim Konzert der Bläserklassen und des Blasorchesters der Rotenburger Jakob-Grimm-Schule optimal verbinden.

Ein besonderes Klangerlebnis bieten Bläserklassen und Blasorchester der Jakob-Grimm-Schule (JGS) am Donnerstag, 12. Dezember, ab 19 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr) im Dr. Durstewitzsaal des Herz- und Kreislaufzentrums Rotenburg.

Mit dem Benefizkonzert unterstützt das junge Ensemble unter der Leitung von Manfred Schmidt und Alisa Walter zu hundert Prozent die Aktion Advent. Der Eintritt ist frei, die Veranstalter bitten um Spenden. Dabei kamen in den vergangenen Jahren schon mehrfach vierstellige Beträge zusammen – von der Region, für die Region.

Möglichkeit existiert seit 10 Jahren 

Seit über zehn Jahren haben Schülerinnen und Schüler der Klassen fünf und sechs die Möglichkeit, im Unterricht an der Jakob-Grimm-Schule ein Blasinstrument zu erlernen. Für Lehrer Manfred Schmidt, der mit viel Begeisterung und musikalischem Enthusiasmus seine Gruppen motiviert, war das schon immer eine Herzensangelegenheit. Mittlerweile hat er mit Alisa Walter eine kongeniale Partnerin gefunden, die ihn in der musikalischen Arbeit unterstützt. Denn das Interesse am Instrumentalunterricht ist groß.

Fast 60 Mädchen und Jungen lernen derzeit in den Bläserklassen. Unterrichtet werden sie einmal in der Woche von Lehrerkollegen der Kreismusikschule. Auf ihrem Stundenplan stehen dann noch die Proben mit dem JGS-Blasorchester, dem die meisten bis zum Abitur treu bleiben.

Über 100 Musiker auf der Bühne

Bei Konzerten stehen zurzeit 110 Musiker auf der Bühne. „Es ist eine jahrgangsübergreifende musikalische Gemeinschaft“, sagt Manfred Schmidt nicht ohne Stolz.

Das Ensemble der JGS spielt längst nicht mehr nur bei schulischen Veranstaltungen. Es hat einen beachtlichen Freundeskreis, ist fest in der regionalen Kulturwirtschaft angekommen und hat sich zu einer konstanten Größe entwickelt. Anfragen zu Veranstaltungen sind keine Seltenheit.

Das JGS-Blasorchester war unter anderem schon zu hören beim Hessentag in Bad Hersfeld, auf dem Kuckucksmarkt in Braach, bei Benefizkonzerten in der Rotenburger Jakobikirche oder bei Veranstaltungen im Studienzentrum der Finanzverwaltung und Justiz. Anfragen kamen sogar von einem Veranstalter aus Kassel.

Blasorchester nimmt an Regionlbegegnung teil

Auch im nächsten Jahr nimmt das JGS-Blasorchester an der Regionalbegegnung von „Schulen in Hessen musizieren“ teil. Die jährlichen Probentage in der Landesmusikakademie in Schlitz dienen dem intensiven gemeinsamen Üben.

Zum Repertoire des JGS-Blasorchesters gehören neben den symphonischen und konzertanten Stücken der Blasmusik-Literatur auch Filmmusiken, Schlager, Pop und Musical. Dabei werden ebenso Lieblingshits der Jugendlichen aufgegriffen und eingeübt.

Beim Benefizkonzert zugunsten der Aktion Advent präsentieren Bläserklassen und Blasorchester der JGS im ersten Teil einen bunten Querschnitt der klassischen Blasmusik. Besinnlich gehen die hoch motivierten Ensembles im zweiten Teil auf die Reise ins Weihnachtswunderland. Hier werden traditionelle und weniger bekannte Lieder zu hören sein, kündigen die künstlerischen Leiter Manfred Schmidt und Alisa Walter an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.